Aktualisiert 09.09.2014 19:07

TeheranFrau verhaftet, weil sie ins Sportstadion wollte

Im Iran sitzt eine 25-jährige Frau hinter Gittern, weil sie einen Volleyball-Match besuchen wollte.

von
pat
Seit 71 Tagen sitzt Ghoncheh Ghavami schon im Gefängnis.

Seit 71 Tagen sitzt Ghoncheh Ghavami schon im Gefängnis.

Auf Facebook gibt es bereits eine Seite mit dem Namen «Free Choncheh Ghavami», auf der Tausende Menschen die Freilassung der jungen Frau fordern. Auch auf Twitter formiert sich Protest.

Polizisten hatte die 25-jährige Iranerin vor mehreren Wochen festgenommen. Sie wollte gegen ein Gesetz protestieren, das es Frauen verbietet, Sportveranstaltungen gemeinsam mit Männern anzuschauen. Ghavami soll versucht haben, in den Männerbereich des Stadions zu gelangen.

Seit 71 Tagen in Haft

Die junge Frau sitzt mittlerweile seit 71 Tagen in Haft. Ihr Bruder klagt, die Familie habe seit 41 Tagen nichts mehr von ihr gehört, sie befinde sich in Isolationshaft. «Ich kann mir nicht vorstellen, was sie ihr gerade antun», zitiert das Online-Portal Buzzfeed den Bruder.

Ghavami soll neben dem iranischen auch den britischen Pass besitzen. Sie soll erst vergangenes Jahr aus London nach Teheran zurückgekehrt sein, um für die Frauenrechte zu kämpfen, wie aus einem Fernsehbeitrag von itv.com hervorgeht.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.