Frau von Männern attackiert
Aktualisiert

Frau von Männern attackiert

Horror nach Arbeitsschluss: Eine 34-Jährige ist am Montag von zwei Männern attackiert worden. Die beiden liessen von ihr ab, als Hilfe nahte.

Die Frau verliess gegen 18 Uhr ihren Arbeitsplatz und ging zu Fuss zur S-Bahnstation Neufeld. Unmittelbar davor wurde sie laut eigenen Angaben von einem Mann von hinten zu Boden gerissen und in eine Rabatte gedrückt. Ein zweiter Mann habe sich dann auf ihren Bauch gesetzt. Anschliessend berührten sie die beiden am Oberkörper.

Nach kurzer Zeit eilte eine etwa gleichaltrige Frau zu Hilfe. Die Männer liessen daraufhin von ihrem Opfer ab und flüchteten. Die hilfeleistende Frau habe daraufhin ebenfalls den Tatort verlassen. Sie wird nun von der Zuger Polizei gesucht, um eine Zeugenaussage zu machen.

Bei einem der Männer soll es sich gemäss dem Opfer um einen rund 40-jährigen Südländer handeln. Für die Zuger Polizei gibt es im Moment keinen Grund, an den Schilderungen zu zweifeln. Deren Sprecher Sandor Horvath: «Wir nehmen die Aussagen der Frau selbstverständlich ernst.»

Markus Fehlmann

Deine Meinung