Boll BE: Frau von Zug erfasst und verletzt
Aktualisiert

Boll BEFrau von Zug erfasst und verletzt

Eine Frau wollte in Boll BE zu Fuss über die Gleise und wurde dabei von einem Zug der RBS getroffen und mitgeschleift. Sie konnte lebend geborgen werden.

von
aeg
Grosser Einsatz der Rettungskräfte in Boll. (Bild: Leser-Reporter)

Grosser Einsatz der Rettungskräfte in Boll. (Bild: Leser-Reporter)

Am Dienstagnachmittag ist im Bahnhof Boll in der Gemeinde Vechigen BE eine Frau von einem Zug der RBS erfasst und verletzt worden. Sie musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. Der genaue Unfallhergang ist unklar.

Nach ersten Erkenntnissen hatte die Frau die Gleise im Bahnhof Boll überqueren wollen, als sie von einem in Richtung Bern losfahrenden Zug der RBS erfasst wurde, wie die Kantonspolizei und die Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland mitteilten. Sie wurde wenige Meter mitgeschleift und unter dem Zug eingeklemmt.

Die Frau musste von der Feuerwehr geborgen werden und wurde danach mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Die Strecke der RBS musste zwischen Stettlen und Worb während zweieinhalb Stunden gesperrt werden. Es verkehrten Bahnersatzbusse. Zur Klärung des Unfallhergangs sucht die Polizei Zeugen. (aeg/sda)

Deine Meinung