Aktualisiert

Lebenslange HaftFrau wegen Mordes mit High Heels verurteilt

Nachdem sie vom Restaurant nach Hause kamen, passierte es: Eine Frau tötete ihren Mann, indem sie mit ihrem Stilettos auf sein Gesicht einschlug. Notwehr wurde ausgeschlossen.

Mit diesen Schuhen tötete eine Frau in Texas ihren Ehemann. Sie stach 25-mal auf ihn ein.

Mit diesen Schuhen tötete eine Frau in Texas ihren Ehemann. Sie stach 25-mal auf ihn ein.

Weil sie ihren Partner durch dutzende Schläge ins Gesicht mit High Heels getötet hatte, ist eine Frau im US-Staat Texas zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Der Vorfall ereignete sich nach einem Restaurantbesuch, als die beiden zusammen zum Haus des Mannes gingen.

Im Prozess beteuerte die 45-Jährige, der 59-Jährige, ein Professor der Universität Houston, habe sie zu Boden gerungen, sich auf sie gelegt und ihr das Atmen erschwert. Die Staatsanwaltschaft argumentierte dagegen, sie habe ihren «vertrauten Partner» bewusst ermordet, berichtete die Zeitung «Houston Chronicle» am Freitag.

Der 59-Jährige starb, nachdem er mindestens 25 Mal mit einem blauen Plateau-Pump-Schuh mit einem 12 Zentimeter hohen Absatz ins Gesicht geschlagen wurde. Ein Polizist beschrieb die Szene als äusserst blutig und war der Meinung, dem Professor sei ins Gesicht geschossen worden.

Erst rund zwei Stunden, nachdem Nachbarn Schreie aus der Wohnung gehört hatten, alarmierte die am Freitag Verurteilte die Polizei. (sda)

Deine Meinung