Frau zur pakistanischen Parlamentspräsidentin gewählt
Aktualisiert

Frau zur pakistanischen Parlamentspräsidentin gewählt

Das pakistanische Parlament hat erstmals eine Frau zu seiner Präsidentin gewählt.

Fehmida Mirza wurde von der Pakistanischen Volkspartei (PPP) für dieses Amt vorgeschlagen. Die Ärztin und Geschäftsfrau vertritt die Partei der ermordeten früheren Ministerpräsidentin Benazir Bhutto bereits in der dritten Legislaturperiode im Parlament. Die PPP ging aus der Wahl vom 18. Februar als stärkste Kraft hervor. Es wird damit gerechnet, dass sie eine Koalitionsregierung bildet mit anderen Parteien, die in Opposition zu Präsident Pervez Musharraf stehen. (dapd)

Deine Meinung