Verhütung: Frauen nehmen seltener die Pille, unter 24-Jährige verhüten doppelt
Publiziert

VerhütungFrauen nehmen seltener die Pille, unter 24-Jährige verhüten doppelt

Vor gut 30 Jahren war die Pille das Verhütungsmittel Nummer 1. Mittlerweile verhüten aber immer weniger Frauen auf diese Weise. Vor allem bei unter 24-Jährigen ist die Pille heute weniger beliebt.

von
Lea Gnos
1 / 6
Vor allem bei Jüngeren ist die Pille weniger beliebt. 

Vor allem bei Jüngeren ist die Pille weniger beliebt.

imago/Michael Eichhammer
Der Anteil der verhütenden Frauen hat zugenommen.

Der Anteil der verhütenden Frauen hat zugenommen.

imago images / Panthermedia
Generell verhüten jüngere Personen häufiger als ältere.

Generell verhüten jüngere Personen häufiger als ältere.

imago

Darum gehts

  • Frauen nehmen seltener die Pille.

  • Vor allem bei jungen Frauen ging die Pille als Verhütungsmethode zurück.

  • Jüngere verhüten generell häufiger.

1992 verhüteten noch mehr als die Hälfte der Frauen, nämlich 52 Prozent, mit der Pille. Doch der Trend geht klar zurück. 2017 waren es nur 31 Prozent. Das Bundesamt für Statistik veröffentlicht nun die aktuellen Zahlen aus der Schweizerischen Gesundheitsbefragung 1992 bis 2017. Laut der Studie zeichnet sich eine Verschiebung weg von der Pille hin zu anderen hormonellen Verhütungsmethoden ab.

Obwohl die Benutzung der Pille rückläufig ist, habe der Anteil der verhütenden Frauen zugenommen. Zwischen 1992 und 2017 ist der Anteil der verhütenden Frauen von 54 auf 72 Prozent gestiegen. Die Zunahme sei laut Bundesamt für Statistik in allen Altersgruppen festzustellen.

Pille als Verhütungsmittel geht insbesondere bei jungen Frauen zurück

Die Benutzung de Pille geht vor allem bei Frauen unter 35 Jahren zurück. (1992: 67 Prozent , 2017: 45 Prozent). Die Abnahme gehe einher mit einer stärkeren Diversifizierung des Angebots an Kontrazeptiva mit neuen, insbesondere hormonellen Verhütungsmethoden, heisst es in der Befragung und: «Gleichzeitig gab es verschiedene Skandale rund um die Östrogen-Gestagen-Pillen. So werden verschiedene hormonelle Verhütungsmethoden immer mehr zur Alternative bei den jungen Frauen.»

Jüngere verhüten häufiger und doppelt

Generell verhüten jüngere Personen häufiger als ältere (88 % bei den 15- bis 24-jährigen Frauen gegenüber 70 % bei den 45- bis 49-jährigen Frauen).

Für Jugendliche wird zu Beginn einer Beziehung ein doppelter Schutz empfohlen. 25 Prozent der 15- bis 24-jährigen Frauen verwenden einen doppelten Schutz, in der Regel Kondom plus Pille. Am meisten wird in der Schweiz mit dem Kondom (42 Prozent) und der Pille (31 Prozent) verhütet.

Hast du die Pille abgesetzt? Für einen Artikel suchen wir Frauen, die uns von ihren – positiven oder negativen – Erfahrungen berichten. Wir freuen uns auf deinen Beitrag via Formular.

Deine Meinung