Frauen sangen und tanzten für die Gleichstellung
Aktualisiert

Frauen sangen und tanzten für die Gleichstellung

Singende und tanzende Frauen: Den Zugreisenden am Zürcher HB bot sich gestern ein seltsames Bild.

Den internationalen Frauentag erklärte das Zürcher Alternativradio LoRa zum Frauenkampftag und rief über den Äther zur Besammlung auf. 100 Frauen kamen.

Allesamt mit einem Radio ausgerüstet, tanzten sie auf Anweisung der LoRa-Moderatorin den Tanz der Gleichberechtigung.

So mancher Mann verstand nur noch Bahnhof. «Wo gibts denn hier gratis LSD?», fragte ein junger Passant verwundert.

Deine Meinung