Aktualisiert

HorrorfundFrauenkopf und Fuss in Fluss entdeckt

Touristen stiessen im Credit River in der kanadischen Provinz Ontario auf einen Fuss mit gelb lackierten Zehennägeln. Doch es wurde noch grausiger.

Bekannt als guter Ort zum Fischen, jetzt zum Gruselkabinett geworden: Credit River bei Mississauga, Ontario.

Bekannt als guter Ort zum Fischen, jetzt zum Gruselkabinett geworden: Credit River bei Mississauga, Ontario.

Bei der nach dem Fund des Fusses eingeleiteten Suchaktion entdeckte die Polizei am Donnerstag den Frauenkopf, wie die Ermittler mitteilten. Gerichtsmediziner sollen nun klären, ob der Kopf und der Fuss zu einer Person gehören. Es liege ohne Zweifel ein Verbrechen vor, sagte ein Polizeisprecher.

Wie bei Luka Rocco Magnotta

Der Fund der Leichenteile weckte Erinnerungen an den Fall des ermordeten chinesischen Studenten Lin Jun. Teile seiner Leiche waren im Mai per Post an Parteibüros in Ottawa und Schulen in Vancouver verschickt worden, während sein Kopf in einem Park in Montréal entdeckt wurde.

Als mutmasslicher Täter gilt in diesem Fall der ehemalige Pornodarsteller Luka Rocco Magnotta. Ihm soll 2013 der Prozess gemacht werden.

(sda)

Deine Meinung