Aktualisiert 29.06.2005 16:14

Frauenpower in Nidwalden

In den nächsten zwölf Monaten haben in Nidwalden erstmals zwei Frauen die höchsten Ämter inne.

Baudirektorin Lisbeth Gabriel steht als erste Frau Landammann der Regierung vor. Yvonne von Deschwanden (FDP) präsidiert den Landrat.

Lisbeth Gabriel (CVP), die am Mittwoch in der Tracht zur Wahlsitzung des Kantonsparlamentes erschien, war vor drei Jahren zusammen mit Beatrice Jann (FDP) vom Volk als erste Frau in die Regierung gewählt worden. Bildungsdirektorin Beatrice Jann wurde zur Landesstatthalterin gewählt.

Yvonne von Deschwanden löst als Landratspräsidentin Peter Steiner (Demokratisches Nidwalden, DN) ab, der als erster Linker dieses hohe Amt inne hatte. Von Deschwanden ist die dritte Frau in dieser Funktion, nach Marianne Slongo und Beatrice Jann.

Zu einer Kampfwahl kam es bei der Besetzung des frei gewordenen fünften Sitzes im Landratsbüro. Im zweiten Durchgang wurde Res Schmid (SVP) mit 32 Stimmen gewählt, vor Claudia Dillier (DN) mit 27 Stimmen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.