Aktualisiert 24.04.2013 20:12

Legendäre Bar

Frauentrio lässt Olé-Olé-Bar wieder aufleben

Drei junge Frauen führen neu die Olé-Olé-Bar an der Zürcher Langstrasse. Sie freuen sich jetzt schon über Dekomaterial von den Gästen.

von
Maja Sommerhalder
Die neuen Pächterinnen Elena Nierlich, Ramona Bolzli und Sonja Huwiler (von links).

Die neuen Pächterinnen Elena Nierlich, Ramona Bolzli und Sonja Huwiler (von links).

Bis auf die verschwundenen Wecker an der Decke sieht die Olé-Olé-Bar an der Zürcher Langstrasse aus wie eh und je: Die vielen Schilder an den Wänden sind noch da, die kitschigen Figürchen auch. Wenn da nicht die neuen Pächterinnen Sonja Huwiler (28), Ramona Bolzli (31) und Elena Nierlich (35) wären, die ab heute um 20 Uhr hinter dem Holz­tresen Bier und Wein ausschenken. Das Trio ersetzt Rita Guyer und ihre drei Geschwister, die das Lokal nach 46 Jahren im letzten Oktober aus gesundheitlichen Gründen schliessen mussten. Die erfahrenen Gastronominnen Huwiler, Bolzli und Nierlich wurden angefragt, ob sie die legendäre Bar übernehmen möchten. «Das freut uns sehr. Zumal es offenbar viele Interessenten gab», sagt Nierlich.

Respekt vor dem Erbe

Vor dem Erbe ihrer Vorgänger hätten sie Respekt. Deshalb wollen sie auch nicht viel verändern. Wie bisher sei hier jeder willkommen, so Bolzli. «Die Olé-Olé-Bar soll ein Ort bleiben, wo Banker und Rocker schnell ins Gespräch kommen.» Einzig die Jukebox füttern die drei jungen Frauen nun laufend auch mit eigenen Lieblingssongs. Zudem werden die Öffnungszeiten verlängert, von Montag bis Samstag bis 4 und am Sonntag bis 2 Uhr. «Wir freuen uns auch, wenn uns die Gäste Dekogegenstände mitbringen», sagt Bolzli und stellt sogleich klar: «Jeden Plunder nehmen wir aber nicht.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.