Salomonen : «Freda» treibt Tausende in die Flucht
Aktualisiert

Salomonen «Freda» treibt Tausende in die Flucht

Der Tropensturm «Freda» tobt mit über 230 Kilometer pro Stunde auf den Salomonen und richtet erhebliche Schäden an. Die Bewohner flüchten.

Mit Überschwemmungen und sintflutartigem Regen hat der Tropensturm «Freda» auf den Salomonen tausende Menschen in die Flucht getrieben. Der Zyklon habe sich zu einem «sehr zerstörerischen» Sturm entwickelt mit Spitzenböen von mehr als 230 Kilometern pro Stunde.

Es müsse mit schweren Schäden gerechnet werden, sagte Sajay Prakesh vom Tropensturmzentrum auf den benachbarten Fidschi-Inseln am Sonntag weiter. «Freda» deckte auf den Salomonen Häuser ab, entwurzelte Bäume und liess Flüsse rasant anschwellen.

Der Sturm wird am Neujahrstag auf Neukaledonien erwartet. Die Salomonen sind ein Inselstaat im Südwesten des Pazifiks, sie liegen östlich von Papua-Neuguinea. (sda)

Deine Meinung