Bundesliga: Frei trifft, Bayern mit Dusel, Hoffenheim vorne
Aktualisiert

BundesligaFrei trifft, Bayern mit Dusel, Hoffenheim vorne

Der Name 1899 Hoffenheim birgt offenbar für Spektakel. In der 8. Bundesliga-Runde gewann der Aufsteiger in Hannover 5:2 und hielt sich damit hartnäckig an der Spitze der Rangliste. Bei Bayern München entspannte sich die Lage mit dem 1:0 in Karlsruhe leicht.

Mit drei Siegen und einem Unentschieden (0:0 gegen Stuttgart) trotz neun Gegentoren äufnete Hoffenheim sein Punktekonto in den fünf Ligaspielen seit Anfang September um zehn Einheiten. Bereits nach etwas weniger als einem Viertel der Saison lässt sich sagen, dass das hinter Werder Bremen offensivstärkste Team (21 Treffer) eine wahre Bereicherung für die Liga ist. Letzter Coup des von Software-Milliardär Dietmar Hopp alimentierten Vereins aus Baden- Württemberg war der hohe Auswärtssieg in Hannover.

Trainer Ralf Rangnick ist darauf bedacht, keine Euphorie aufkommen zu lassen. «Die Tabelle hat erst nach dem zehnten Spieltag Aussagekraft», kommentierte der Cheftaktiker. In deutschen Medien wird Hoffenheim als Leader geführt, weil bei Punktgleichheit nicht das Verhältnis Spiele/Zähler, sondern nur das Torverhältnis gewertet wird. In Hannover lag Rangnicks Team bis zur 70. Minute 1:2 zurück, ehe der Nigerianer Chinedu Obasi, der Bosnier Sejad Salihovic, der Senegalese Demba Ba und der zwei Mal erfolgreiche Ligatopskorer Vedad Ibisevic (Bos) innerhalb von 13 Minuten die leichtfüssige und hochtalentierte Multi-Kulti-Truppe zum zweiten Auswärtssieg führten.

Eintracht am Ende

Ans andere Ende der Ligaskala ist Eintracht Frankfurt abgerutscht. Das Team von Christoph Spycher verlor gegen das neu drittklassierte Bayer Leverkusen (erstmals in dieser Saison von Beginn weg und über 90 Minuten mit Pirmin Schwegler) 0:2. Die Aktien von Eintracht-Trainer Friedhelm Funkel scheinen analog jener an den Börsen der Finanzmetropole immer tiefer zu sinken. Seit Saisonbeginn ist die Lage der «Diva vom Main» unverändert schlecht, Eintracht ist als einziges Team der Liga noch ohne Sieg.

Bayern dank Klose

Bayern Münchens dritter Saisonsieg im achten Spiel - nach zuletzt drei Partien ohne Erfolg - war ein hartes Stück Arbeit. In Karlsruhe nahm Miroslav Klose seinen in die Kritik geratenen Trainer Jürgen Klinsmann mit dem 1:0 in der 86. Minute etwas aus der medialen Schusslinie. «Am Schluss hatten wir etwas Glück. Ich glaube, jetzt geht es aufwärts», sagte Manager Uli Hoeness erleichtert. Der KSC brachte den nur auf Rang 11 klassierten Champions-League-Teilnehmer mit einer sehr defensiven Einstellung an den Rand der Verzweiflung.

Spektakel in Bremen

Alex Freis viertes Saisontor war der Startschuss für eine furiose letzte halbe Stunde im Bremer Weserstadion. Nach dem souverän verwerteten Foulpenalty des kurz danach ausgewechselten Schweizers überstürzten sich die Ereignisse. Mats Hummels brachte Dortmund nochmals in Führung, ehe Claudio Pizarro nach schlimmem Fehler von BVB-Goalie Roman Weidenfeller erst ausglich (88.) und in der 91. mit sensationeller Technik das 3:2 erzielte. Mit dem letzten Angriff der Partie rettete der ehemalige Bremer Mohamed Zidan den Dortmundern noch das verdiente Unentschieden.

Kurztelegramme der 8. Runde:

Werder Bremen - Borussia Dortmund 3:3 (0:0)

Weserstadion. - 42 100 Zuschauer (ausverkauft)

Tore: 59. Frei (Foulpenalty) 0:1. 68. Baumann 1:1. 72. Hummels 1:2. 88. Pizarro 2:2. 91. Pizarro 3:2. 92. Zidan 3:3.

Bemerkung: Dortmund bis 64. mit Frei.

Hannover - Hoffenheim 2:5 (0:1)

AWD-Arena. - 42 321 Zuschauer

Tore: 36. Ibisevic 0:1. 48. Schulz 1:1. 64. Stajner 2:1. 70. Obasi 2:2. 72. Salihovic 2:3. 80. Ba 2:4. 83. Ibisevic 2:5.

Bemerkungen: Hannover ab 54. mit Eggimann. 85. Rote Karte gegen Bruggink (Hannover/grobes Foul).

Hertha Berlin - Stuttgart 2:1 (1:0)

Olympiastadion. - 42 336 Zuschauer

Tore: 30. Nicu 1:0. 51. Cacau 1:1. 87. Kacar 2:1

Bemerkungen: Hertha Berlin bis 71. mit Lustenberger, ohne von Bergen (verletzt), Stuttgart mit Magnin.

Wolfsburg - Arminia Bielefeld 4:1 (2:0)

VW-Arena. - 24 211 Zuschauer

Tore: 5. Misimovic 1:0. 34. Misimovic 2:0. 54. Madlung 3:0. 60. Laas 3:1. 64. Grafite 4:1

Bemerkung: Wolfsburg mit Benaglio.

Eintracht Frankfurt - Bayer Leverkusen 0:2 (0:1)

Commerzbank-Arena. - 48 000 Zuschauer

Tore: 6. Helmes (Foulpenalty) 0:1. 61. Vidal 0:2

Bemerkungen: Frankfurt mit Spycher, Leverkusen mit Schwegler (verwarnt), ohne Barnetta (verletzt).

Karlsruhe - Bayern München 0:1 (0:0)

Wildparkstadion. - 30 500 Zuschauer (ausverkauft)

Tor: 86. Klose 0:1.

Köln - Energie Cottbus 1:0 (1:0)

Rhein-Energie-Stadion. - 49 000 Zuschauer

Tor: 39. Novakovic 1:0

Bemerkung: 29. Rote Karte gegen Mitreski (Cottbus/grobes Foul).

(si)

Rangliste:

1. Hoffenheim 8/16 (21:14).

2. Hamburger SV 7/16.

3. Bayer Leverkusen 8/15.

4. Hertha Berlin 8/14.

5. Wolfsburg 8/13 (18:12).

6. VfB Stuttgart 8/13 (13:10).

7. Borussia Dortmund 8/13 (16:14).

8. 1. FC Köln 8/13 (8:9).

9. Schalke 04 7/12.

10. Werder Bremen 8/12 (22:19).

11. Bayern München 8/12 (16:13).

12. Karlsruher SC 7/9.

13. Hannover 96 8/8.

14. VfL Bochum 8/7.

15. Arminia Bielefeld 8/6.

16. Energie Cottbus 8/5.

17. Borussia Mönchengladbach 8/4.

18. Eintracht Frankfurt 7/3.

Deine Meinung