Everlife: Freiburger entwickeln Plattform für Begräbnisse
Publiziert

EverlifeFreiburger entwickeln Plattform für Begräbnisse

Zwei Freiburger haben eine digitale Plattform für Bestattungen lanciert. Mit Everlife wollen sie die Suche nach dem passenden Bestattungsunternehmen vereinfachen.

von
km/fnt
1 / 8
Die Plattform Everlife ist seit Mittwoch online und soll die Suche nach dem passenden Bestattungsinstitut vereinfachen.

Die Plattform Everlife ist seit Mittwoch online und soll die Suche nach dem passenden Bestattungsinstitut vereinfachen.

everlife.ch
«Die Idee ist entstanden, nachdem ich eine Beerdigung organisieren musste und nicht wusste, wie weiter», erzählt Fabrice Carrel, Mitgründer von Everlife.

«Die Idee ist entstanden, nachdem ich eine Beerdigung organisieren musste und nicht wusste, wie weiter», erzählt Fabrice Carrel, Mitgründer von Everlife.

Pears2295
Es fehle der Zugang zu Informationen zum Thema. Auch wisse man oft nicht, an wen man sich als trauenrder Angehöriger wenden könne. Für Carrel und Christopher Englud, Mitgründer von Everlife, war klar: Da muss sich etwas ändern.

Es fehle der Zugang zu Informationen zum Thema. Auch wisse man oft nicht, an wen man sich als trauenrder Angehöriger wenden könne. Für Carrel und Christopher Englud, Mitgründer von Everlife, war klar: Da muss sich etwas ändern.

Kameleon007

«Die Idee ist entstanden, nachdem ich eine Beerdigung organisieren musste und nicht wusste, wie weiter», erzählt Fabrice Carrel, Mitgründer von Everlife. Es fehle der Zugang zu Informationen über das Thema. Auch wisse man oft nicht, an wen man sich als trauernder Angehöriger wenden könne. Für Carrel und Christopher Englud, Mitgründer von Everlife, war klar: Da muss sich etwas ändern.

Eine Plattform für alle Unternehmen

Ihr Ziel: Den Hinterbliebenen zu helfen, schnell das passende Bestattungsunternehmen zu finden. Dieses soll mit ihren spezifischen Kriterien, ihren Mitteln, ihrer Religion und ihren persönlichen Werten übereinstimmen. Das Konzept der jungen Freiburger bestehe darin, alles auf einer einzigen Plattform zusammenzubringen und den Angehörigen mit wenig Klicks ersichtlich zu machen. Die Website soll aber nicht nur den Hinterbliebenen helfen: Everlife richtet sich auch an Menschen, die ihr Lebensende selber planen möchten.

Mit einem Formular zum richtigen Institut

Und wie funktioniert diese Bestattungsvermittlung genau? Über die Website können Interessenten ein Formular ausfüllen – innert kürzester Zeit werden schliesslich diverse Bestattungsunternehmen ersichtlich, die die Anforderungen der Kunden erfüllen würden. Sei es für ein ökologisches Ritual, für einen aussergewöhnlichen Leichenwagen oder eine ausgefallene Dekoration. «Dann stellen wir den Kontakt zu den Beerdigungsunternehmen her und bieten auch eine Beerdigungsplanung an», sagt Carrel.

Vorerst wird die Website nur für die Welschschweiz zugänglich sein und erst zu einem späteren Zeitpunkt im ganzen Land aufgeschaltet.

Deine Meinung