Weiche geflickt: Freie Fahrt im Zürcher Oberland
Aktualisiert

Weiche geflicktFreie Fahrt im Zürcher Oberland

Eine kaputte Weiche sorgte zwischen Uster und Wetzikon für Störungen im Bahnverkehr. Das Problem ist nun behoben.

von
chk
Die Weiterfahrt ins Zürcher Oberland ist wieder frei: Pendler warten am Bahnhof Uster. (Archivbild Keystone)

Die Weiterfahrt ins Zürcher Oberland ist wieder frei: Pendler warten am Bahnhof Uster. (Archivbild Keystone)

Gute Nachricht für Bahnpendler im Zürcher Oberland: Die kaputte Weiche im Bahnhof Uster, die am Montagnachmittag zu Verspätungen und Zugausfällen geführt hat, ist geflickt.

Die Strecke zwischen Uster und Wetzikon ist damit pünktlich zum Auftakt des morgendlichen Pendlerverkehrs wieder offen, wie die SBB am frühen Dienstag mitteilte. Die Züge verkehren wieder planmässig.

Die Reparaturarbeiten waren aufwendig, weshalb der Bahnbetreiber am Montag bis zu Betriebsschluss mit Behinderungen rechnete. Beim defekten Metallteil handle es sich um das Herzstück der Weiche, sagte SBB-Sprecher Daniele Pallecchi gegenüber der sda. «Das Teil muss aus Härkingen SO angeliefert und eingebaut werden.» (chk/sda)

Deine Meinung