Aktualisiert 25.06.2009 21:48

WerbungFreie Sicht auf Nacktwanderer

Anders als die Appenzeller haben die Toggenburger offensichtlich das touristische Potenzial von Nacktwanderern entdeckt.

Die Toggenburg Bergbahnen AG wiesen am Donnerstag in einer Mitteilung darauf hin, dass sie ihren Gästen bereits während der Bergfahrt auf den Chäserrugg die schönsten Aussichten bieten könnten. Mit sechs fest in der Luftseilbahn installierten Feldstechern könne die Natur aus unmittelbarer Nähe beobachtet werden: «Steinböcke, Gämsen, Adler und vielleicht auch einige Nacktwanderer machen die Fahrt mit der Luftseilbahn zum Erlebnis pur», wirbt das Unternehmen. Aber auch ohne Blick durch die Gläser böten sich dem Besucher unterwegs zu den Churfirsten «phantastische Aussichten auf die unberührte Natur».

Appenzell geht strikt vor

Völlig anders wird die Sachlage im Kanton Appenzell Innerrhoden betrachtet: Hier hat das Stimmvolk im vergangenen April das Nackwandern unter Strafe verboten, um derartige Aussichten zu verhindern. Es drohen Bussen von bis zu 200 Franken. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.