Südafrika feiert : Freiheitsheld Desmond Tutu wird 80
Aktualisiert

Südafrika feiert Freiheitsheld Desmond Tutu wird 80

Er kämpfte gegen die Apartheid in Südafrika und bekam dafür den Friedensnobelpreis. Heute wird Desmond Tutu 80 Jahre alt.

Der südafrikanische Anti-Apartheid-Kämpfer und Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu hat am Freitag in Kapstadt seinen 80. Geburtstag begangen. Mehr als 450 Gäste zollten in der St. George Cathedral dem Jubilar Tribut.

Unter den Gästen waren der südafrikanische Vize-Präsident Kgalema Motlanthe und Graca Machel - die Ehefrau des früheren Präsidenten Nelson Mandela.

Bischof Tutu, der sich vor einem Jahr von allen öffentlichen Ämtern zurückgezogen hatte, zeigte sein charismatisches Lächeln, als ihm Chöre aus allen Landesteilen ein Geburtstagsständchen brachten.

Verschiedene Redner würdigten den unermüdlichen Einsatz Tutus für Menschenrechte und Frieden. Ein Stuhl jedoch blieb leer: Dem Dalai Lama - einem der engsten Freunde Tutus - war ein Visum für die Einreise nach Südafrika verweigert worden.

Vermutlich wollten die südafrikanischen Behörden China, den wichtigsten Handelspartner des Landes, nicht verärgern. Peking wirft dem Dalai Lama vor, er wolle die Abspaltung Tibets von China vorantreiben.

Für seinen Einsatz für die Gleichberechtigung der schwarzen Bevölkerung Südafrikas wurde der Geistliche, der den Begriff «Regenbogennation» für das demokratische Südafrika geprägt hat, mit zahlreichen Ehrendoktorwürden führender internationaler Universitäten ausgezeichnet. 1984 wurde ihm der Friedensnobelpreis verliehen. (sda)

Deine Meinung