Aktualisiert 11.06.2015 11:50

ICF St. Gallen

Freikirche übernimmt Strip-Club

Wo früher Girls ihre Hüllen fallen liessen, werden bald Kinder mit Bauklötzen spielen: Der ICF richtet im ehemaligen Golden Club einen Kinderhort ein.

Vom Strip-Lokal zur Kinderkrippe: Der Golden Club im St. Galler Linsenbühlquartier.

Vom Strip-Lokal zur Kinderkrippe: Der Golden Club im St. Galler Linsenbühlquartier.

Im Golden Club an der St. Galler Linsebühlstrasse und im Vorgänger-Etablissement Chinchilla wurde während rund 30 Jahren gestrippt. Damit ist jetzt definitiv Schluss: Nach den Sommerferien eröffnet die Freikirche International Christian Fellowship (ICF) ihren Kinderhort im ehemaligen Stripclub, wie das Ostschweizer Kulturmagazin «Saiten» berichtet. Die Kirche hat für die Räumlichkeiten im Mai einen Mietvertrag unterzeichnet, nachdem der Golden Club seit einem Jahr leer stand.

Die Freikirche ICF ist bereits im Linsenbühlquartier verankert, das früher den Rotlichtbezirk von St. Gallen bildete. Im ehemaligen Kino Tiffany finden heute die Gottesdienste von ICF statt, wobei die Messen «Celebrations» heissen und die Gottesdienste festlich und mit Livemusik gestaltet werden. Damit will die Kirche vor allem Junge für ihre konservativen Botschaften begeistern.

Ex-Betreiber machte sich mit Mobiliar aus dem Staub

In Fronarbeit werden ICF-Anhänger die Räume umgestalten. Die Bar soll neu zur Kaffeebar werden. Im Spielbereich sollen bis zu 30 Kinder Platz finden. Der Kinderhort wird während der «Celebrations» an den Sonntagen betrieben. Diese finden jeweils zu zwei verschiedenen Zeiten statt und locken rund 200 Personen ins ehemalige Kino, das ganz in der Nähe vom Golden Club liegt.

Der Stripclub erlebte laut dem Magazin «Saiten» seine goldenen Zeiten in den 80er-Jahren unter dem Namen Chinchilla, bis dieser 2004 geschlossen wurde. Der ehemalige Betreiber, der Ex-Radrennfahrer Louis Pfenninger, machte sich über Nacht aus dem Staub, nachdem er zuvor das Mobiliar herausgerissen und mitgenommen hatte. Ab August werden sich die Kinder der ICF-Besucher im ehemaligen Etablissement vergnügen. (20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.