Freinacht bei einem Schweizer Sieg?
Aktualisiert

Freinacht bei einem Schweizer Sieg?

Ziehen die Schweizer Fussballer heute Abend in die Viertelfinals ein, wird in der Schweiz die Post abgehen – bis in die Morgenstunden. Gewaltszenen wie am Freitag in Zürich will die Polizei diesmal verhindern.

«Bei einem Sieg werden tausende von Fans am Bellevue feiern», so Stadtpolizei-Sprecher Erich Maag. «Gewaltszenen wie am letzten Freitag sollen aber verhindert werden.» Daher wird laut Maag heute analysiert, ob das Sicherheitskonzept angepasst werden muss.

Am Freitagabend kam es nach dem 2:0-Sieg der Schweizer gegen Südkorea beim Bellevue zu Auseinandersetzungen zwischen gewaltbereiten Personen und der Polizei: Chaoten bewarfen friedlich feiernde Fans mit Glasflaschen und beschädigten das Wartehaus an der Tramhaltestelle Bellevueplatz. Die Polizei setzte daraufhin Tränengas ein, um die Lage zu beruhigen.

Heute wird die Stadt bei einem Nati-Triumph bis in die Morgenstunden nicht zur Ruhe kommen: «Vielleicht gibt es eine Verlängerung der

Bar-Öffnungszeiten bis 2 Uhr oder sogar eine Freinacht»,

so Maag. Dies werde ebenfalls heute entschieden.

Eine Freinacht würde neben den Fans auch die Gastrobetriebe freuen: «Das wäre super-cool», sagt etwa Fredy Zaman von der Zic-Zac-Bar und ergänzt: «In diesem Sinne: Hopp Schwiiz!»

Nico Menzato

Deine Meinung