Freispruch für Katze nach Velounfall
Aktualisiert

Freispruch für Katze nach Velounfall

Sechs Jahre nach dem Sturz eines Rennvelofahrers ist eine belgische Katze als Verursacherin des Unfalls freigesprochen worden.

Das Urteil eines Gerichts in Tournai fiel zur grossen Erleichterung von Katzenbesitzer Laurent Miel, wie die Zeitung «Het Laatste Nieuws» am Freitag berichtete.

Die Organisatoren des Velorennens hatten Miel nach dem Unfall vom 13. Juni 1998 erklärt, seine rotgetigerte Katze «Ronron» habe unzulässig die Rennstrecke überquert und so den Radler zu Fall gebracht.

Die Versicherung präsentierte ihm eine Rechnung über 141 209 belgische Francs (rund 5350 Franken). Weil Miel nicht zahlte, entschied nun ein Richter. Und zwar im Zweifel für das angeklagte Tier: «Es ist möglich, dass eine andere Katze mit gleicher Farbe den Unfall verursacht hat.»

(sda)

Deine Meinung