Aktualisiert

Freispruch für Südafrikas einstigen Vize-Präsidenten

Der frühere südafrikanische Vize- Präsident und Freiheitskämpfer Jacob Zuma ist vom Vorwurf der Vergewaltigung einer HIV-positiven Bekannten freigesprochen worden.

Der Richter begründete den Freispruch mit Widersprüchen in der Beweislage.

Zuma selbst hatte die Vorwürfe gegen ihn bestritten. Der Fall hatte wochenlang die Öffentlichkeit in Atem gehalten und zu einer Polarisierung von Anhängern und Gegnern Zumas geführt.

Der populäre stellvertretende Vorsitzende des regierenden Afrikanischen National-Kongresses (ANC) galt lange Zeit als aussichtsreichster Kronprinz für Präsident Thabo Mbekis Nachfolge in 2009. Er wurde 2005 wegen Korruptionsvorwürfen entlassen und wird im Juli deswegen erneut vor Gericht stehen.

Er ist der erste ranghohe Politiker in der Geschichte des knapp 100 Jahre alten Afrikanischen National-Kongresses (ANC), der wegen Vergewaltigung vor Gericht steht. Seine Ämter im ANC lässt er zur Zeit ruhen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.