Laut Virologe Christian Drosten: Vorquarantäne soll das Weihnachtsfest retten

Publiziert

Laut Virologe Christian DrostenVorquarantäne soll das Weihnachtsfest retten

Könnte eine freiwillige Isolation das Weihnachtsfest retten? Mit dieser Methode könnten laut dem deutschen Virologen Christian Drosten dieses Jahr doch noch Familienfeste bedenkenlos abgehalten werden.

von
Bianca Lüthy
1 / 3
Der Virologe Christian Drosten hält die freiwillige Selbstisolation vor Familienbesuchen für eine gute Idee. 

Der Virologe Christian Drosten hält die freiwillige Selbstisolation vor Familienbesuchen für eine gute Idee.

KEYSTONE
So sollte man sich vor bevorstehenden Familien-Zusammenkünften in die Selbstisolation begeben. 

So sollte man sich vor bevorstehenden Familien-Zusammenkünften in die Selbstisolation begeben.

KEYSTONE
Eine Woche vor dem Familienbesuch sollte man sämtliche Kontakte zur Aussenwelt meiden. 

Eine Woche vor dem Familienbesuch sollte man sämtliche Kontakte zur Aussenwelt meiden.

KEYSTONE

Darum gehts

  • Freiwillige Selbstisolation, respektive Vorquarantäne – dazu rät Virologe Christian Drosten.
  • Mittels mehrtägiger Selbstisolation vor Familienbesuchen könnte das Ansteckungsrisiko minimiert werden.
  • Der deutsche Virologe rät vor allem in Hinblick auf Weihnachten zu dieser Methode.

Der deutsche Virologe Christian Drosten rät neu zur «freiwilligen Selbstisolation». Demnach sollte man sich im Vorfeld von Familienbesuchen in die Selbstisolation begeben. «Ich halte das Prinzip der Vorquarantäne für eine gute Idee», so Drosten zu «Zeit Online». Die Selbstisolation würde bedeuten, dass Personen einige Tage oder gar eine Woche vor dem Familienbesuch sämtliche sozialen Kontakte vermeiden. Laut Drosten könnte diese Methode vor allem ein Ansatz für die bald bevorstehenden Weihnachtsfeiern aber auch die Herbstferien sein.

Die Situation in Deutschland schätzt der Virologe als «kontrollierbar» ein. «Wir haben in Deutschland eine realistische Chance, besser durch Herbst und Winter zu kommen als viele andere Länder.» Drosten appelliert jedoch weiterhin an die Eigenverantwortung der Menschen. So müsse jeder für sich selbst entscheiden, ob nun eine Party, die man geplant hatte, wirklich diesen Winter stattfinden muss. Der Mediziner empfiehlt, man solle solche Feste besser in einem luftigen, besonders grossen Raum veranstalten oder noch besser: Sie auf nächstes Jahr verschieben.

Deine Meinung

824 Kommentare