Aktualisiert 21.03.2006 10:17

Freizügige Chinesen: Nacktfotos zur Hochzeit

Wenn das Mao wüsste! In China lassen sich Hochzeitspaare zunehmend nackt fotografieren. Eltern und Schwiegereltern sind empört, von der Partei ganz zu schweigen.

«Manche Bilder gehen einfach zu weit», sagt eine zornige Frau in Hefei, der Provinz-Hauptstadt Anhui. Sie hoffe, dass die Behörden etwas unternehmen. Die Frau hatte gerade festgestellt, dass ihre Tochter zwei ganz unterschiedliche Serien ihrer Hochzeitsbilder machen liess - eine fürs Familienalbum und eine für den privaten Gebrauch.

Die zornige Mutter ist mit ihrem Problem keineswegs allein. Medienberichten zufolge breitet sich der Trend vom Süden Chinas kommend, nun im Rest des Landes aus. Zahlreiche befragte Fotostudios gaben an, Nacktbilder zu machen, wenn die Brautpaare dies wünschten.

Die meisten, die solche frechen Aufnahmen machen wollten, seien «jung, modisch und unkonventionell», sagte ein Studiobesitzer. «China Radio International» veröffentlichte auf seiner Website Bilder von nackten Frischvermählten. Eine Braut trug nur einen Schleier und einen Blumenstrauss, ein anderes Paar umarmte sich in provokanter Position - allerdings waren die intimsten Stellen verdeckt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.