Aktualisiert 03.08.2006 04:33

French Fries sind zurück auf den Tellern des US-Kongresses

Einer der wichtigsten weltpolitischen Konflikte der letzten Zeit ist endlich gelöst worden: Drei Jahre nach der Umbenennung der Pommes Frites in Freedom Fries darf die Kartoffelbeilage in den Kantinen des US-Kongresses wieder French Fries heissen.

Auch die letzten beiden Restaurants des Repräsentantenhauses servieren ihren hungrigen Gästen seit kurzem wieder die traditionellen Französischen Frites.

Insgesamt fünf Cafeterien am Kapitolshügel in Washington hatten die Pommes Frites aus Protest gegen die Kritik Frankreichs am Irak-Krieg im März 2003 kurzerhand in Freedom Fries(Freiheitsfrites) umbenannt. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.