Freubad: Bald auch Sex für Frauen?
Aktualisiert

Freubad: Bald auch Sex für Frauen?

Jetzt gehts in Recherswil endlich zur Sache: Das Freubad, der grösste Sex-Tempel der Schweiz, lädt am Freitag erstmals zu Erotik und Wellness.

Kurz vor der Eröffnung des umstrittenen Clubs (20 Minuten berichtete) erkundigen sich viele Leute nach Arbeit.

Doch was Marketingchef Tomi Oliver am meisten erstaunt: «Viele Frauen fragen nach, ob im Freubad auch Männer Sex anbieten würden.» Dass Frauen bereit sind, für Sex zu zahlen, sei ein Trend, sagt Oliver. «Sollte der Bedarf gross sein, werden wir darauf reagieren.»

Bis dann gilt im Freubad: «Wer die 110 Franken Eintritt bezahlt, ist unser Gast», sagt Oliver. «Wer dann was macht, interessiert uns nicht.»

Deine Meinung