Bluttat in Deutschland: Freund der Mutter ersticht 8 Jahre altes Kind
Aktualisiert

Bluttat in DeutschlandFreund der Mutter ersticht 8 Jahre altes Kind

Drama im deutschen Oberhausen: Ein 27-Jähriger hat auf ein 8 Jahre altes Kind eingestochen und es getötet. Der Mann wurde festgenommen.

Ein Mann soll den acht Jahre alten Sohn seiner Freundin in der deutschen Stadt Oberhausen erstochen haben. Der 27-Jährige wurde festgenommen, das Motiv ist noch unklar, wie die Polizei mitteilte. Derzeit läuft die Obduktion des Kindes, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Duisburg.

Die Mutter war in der Nacht zum Donnerstag wach geworden, weil ihr Freund mit einem Messer unruhig in der Wohnung umherlief. Wegen der Geräusche wachte auch der Sohn der Frau auf. Daraufhin eilte der mutmassliche Täter der Polizei zufolge in das Kinderzimmer und stach mit dem Messer auf das Kind ein.

Der Achtjährige erlitt schwere Verletzungen. Die Mutter nahm den Jungen daraufhin und rannte mit ihm auf die Strasse. Passanten informierten Polizei und Rettungsdienst. Das Kind konnte zunächst wiederbelebt werden, starb aber später im Krankenhaus.

«Hilfe, hilfe, mein Kind!»

Annegret Sante, eine Zeugin aus der Nachbarschaft, hörte die verzweifelten Schreie der Mutter. «Ich hörte die Mutter rufen: »Hilfe, hilfe, mein Kind! Ruf' einer die Polizei, der verblutet!'«, sagte die Frau. Ein Augenzeuge berichtete, das gesamte Treppenhaus sei voller Blut, die Blutspur ziehe sich quer über die Strasse in der Oberhausener Innenstadt.

Die Polizei nahm den mutmasslichen Täter in der Wohnung fest. In der Vergangenheit sei er bereits als psychisch gestört auffällig geworden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Über die Art der Auffälligkeit wurde vorerst nichts gesagt. Nach dem Abschluss der Obduktion wollen die Behörden weitere Details bekannt geben. Der mutmassliche Täter soll im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt werden. (dapd)

Deine Meinung