Polizeimeldungen Ostschweiz: Freundin chauffierte Dieb an die Tatorte
Publiziert

Polizeimeldungen OstschweizFreundin chauffierte Dieb an die Tatorte

Nach einer Einbruchsserie bei Hofläden in der Region konnte die Kantonspolizei St. Gallen einen mutmasslichen Täter festnehmen. Bei den Einbrüchen wurden weit über 10’000 Franken gestohlen.

von
Leo Butie
1 / 78
Region Fürstenland, 30.09.2020: Seit anfangs August hat man in der Region eine Zunahme von Hofladendiebstählen verzeichnet. Nach gemeinsamen Ermittlungen mit der Kantonspolizei Thurgau konnte die Kapo St. Gallen den mutmasslichen Dieb festnehmen. Der in der Gegend wohnende Spanier wird verdächtigt, gegen 30 Diebstähle begangen zu haben. Dabei ist ein Deliktsgut von weit über 10’000 Franken zusammengekommen. Der Spanier gibt einen grossen Teil der Taten zu. 

Region Fürstenland, 30.09.2020: Seit anfangs August hat man in der Region eine Zunahme von Hofladendiebstählen verzeichnet. Nach gemeinsamen Ermittlungen mit der Kantonspolizei Thurgau konnte die Kapo St. Gallen den mutmasslichen Dieb festnehmen. Der in der Gegend wohnende Spanier wird verdächtigt, gegen 30 Diebstähle begangen zu haben. Dabei ist ein Deliktsgut von weit über 10’000 Franken zusammengekommen. Der Spanier gibt einen grossen Teil der Taten zu.

Kantonspolizei St. Gallen
Region Nordbünden, 29.09.2020: Ein 28-jähriger Mann wird verdächtigt in der Region Nordbünden 37 Vermögensdelikte zwischen Januar und Juni 2020 begangen zu haben. Dies teilte die Kapo GR in einer Medienmitteilung mit. Bei den Straftaten erbeutete der Verdächtige über 50’000 Franken und richtete einen Sachschaden von 20’000 Franken an. (Symbolbild Kapo GR)

Region Nordbünden, 29.09.2020: Ein 28-jähriger Mann wird verdächtigt in der Region Nordbünden 37 Vermögensdelikte zwischen Januar und Juni 2020 begangen zu haben. Dies teilte die Kapo GR in einer Medienmitteilung mit. Bei den Straftaten erbeutete der Verdächtige über 50’000 Franken und richtete einen Sachschaden von 20’000 Franken an. (Symbolbild Kapo GR)

Kantonspolizei Graubünden
Splügen GR, 27.09.2020: Am späten Sonntagnachmittag ist auf einer Weide einem Mädchen ein Finger teilweise abgetrennt worden. Das 9-jährige Mädchen wollte mit einem Weidezaun ein ausgebrochenes Pferd zurückhalten. Ein anderes Pferd durchbrach den Zaun und so wurde dem Mädchen der rechte Zeigefinger teilweise abgetrennt. Ihr Vater brachte sie ins Spital.

Splügen GR, 27.09.2020: Am späten Sonntagnachmittag ist auf einer Weide einem Mädchen ein Finger teilweise abgetrennt worden. Das 9-jährige Mädchen wollte mit einem Weidezaun ein ausgebrochenes Pferd zurückhalten. Ein anderes Pferd durchbrach den Zaun und so wurde dem Mädchen der rechte Zeigefinger teilweise abgetrennt. Ihr Vater brachte sie ins Spital.

Kapo GR

Polizeimeldungen Ostschweiz

  • Du findest hier aktuelle Polizeimeldungen aus den Kantonen St. Gallen, Thurgau, Graubünden, Glarus, Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden und dem Fürstentum Liechtenstein.

Die Kantonspolizeien St. Gallen und Thurgau haben seit anfangs August eine Häufung von Hofladendiebstählen in der Region verzeichnet. Nun ist es gelungen, den mutmasslichen Dieb festzunehmen. Es handelt sich um einen 25-jährigen Spanier, der in der Region wohnhaft ist.

Nach jetzigen Erkenntnissen dürfte der Hofladendieb für gegen 30 Diebstähle im Raum Fürstenland und im Grenzgebiet St. Gallen/Thurgau in Frage kommen. Der Kantonspolizei St. Gallen ist es durch gemeinsame Ermittlungen mit der Kantonspolizei Thurgau gelungen, den mutmasslichen Täter festzunehmen. Der Spanier konnte aufgrund von Spuren und Videoaufnahmen der Hofläden ausfindig gemacht werden. Bei der Hausdurchsuchung konnten grosse Mengen von Lebensmitteln sichergestellt werden, die in Kühlschränken gelagert wurden. Viele dieser Diebstähle sind bis anhin bei der Polizei nicht angezeigt worden. Die entsprechenden Anzeigen werden nun nachgeholt. Die Untersuchungsbehörden gehen mittlerweile von einem Deliktsbetrag von weit über 10'000 Franken aus.

Die Freundin soll mitgeholfen haben

Der 25-Jährige hat einen grossen Teil der Taten zugegeben. In einigen Fällen war er wohl nicht alleine unterwegs. Seine 25-jährige Freundin aus Spanien chauffierte ihn jeweils an die Tatorte. Welche Rolle sie bei den Diebstählen spielte, ist derzeit noch in Abklärung. Beide werden bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen zur Anzeige gebracht und sind mittlerweile wieder auf freiem Fuss. Es bestehe momentan keine Fluchtgefahr, wie es seitens der Kantonspolizei St. Gallen heisst.

Ostschweiz-Push

Abonnieren Sie den Push des Ostschweiz-Kanals. So verpassen Sie nichts aus dieser Region: Seien es kuriose Nachrichten, tragische Schicksale oder herzerwärmende Good News.

Und so gehts: Installieren Sie die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippen Sie rechts oben auf das Menüsymbol, dann auf das Zahnrad. Wenn Sie dann nach oben wischen, können Sie unter Regionen den Push für den Ostschweiz-Kanal aktivieren.

Deine Meinung