Aktualisiert 11.06.2008 18:01

Joan As Police Woman - «To Survive»Freundin und Helferin

Joan Wassers Freunde fanden, sie sehe mit blond gefärbtem Haar aus wie Angie Dickinson aus der Serie «Police Woman».

Die Lebensgefährtin des vor elf Jahren tödlich verunglückten Jeff Buckley nahms mit Humor. Noch viel mehr: Sie liess sich dadurch zum Bandnamen Joan as Police Woman inspirieren. Das war 2004. Bevor Joan aber Solopfade abwanderte, tourte sie mit Rufus Wainwright, musizierte im Studio mit Lou Reed und Adam Green. Heute macht die 38-Jährige mit ihrer souligen Stimme nach eigener Aussage einen «sparsamen, aber warmen» Sound. Oft mit Namen wie Joni Mitchell und Nina Simone im selben Atemzug genannt, werden ihr aber diese Vergleiche nicht ganz gerecht. Denn wenn Joan über Ängste singt, denen sie furchtlos begegnet, und nach einem langen, beschwerlichen Weg ihre Gefühle in Musik zu verpacken weiss, dann hört man nur eine Frau — und nach ihr lange keine mehr: Joan Wasser.

(fab)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.