Aktualisiert

Freiburg, SonntagFri-Son: Peaches sprengt mit neuem Album Klischees

Im Fri-Son macht der Startschuss am Sonntag mächtig Krach. Niemand Geringeres als Peaches, die Madonna des Undergrounds, steht auf der Bühne – mit ihrem neuen Album.

von
Pedro Codes

Manche finden Peaches' bisherige Musik einfach «cheap». Andere wiederum finden toll, was die kanadische Wahlberlinerin bislang auf CD presste. Kein Wunder sind die ­Meinungen so gespalten; die führende Frau im Elektro-Clash-Zirkus macht seit Anfang Jahrtausend mit Grenzüberschreitungen von sich reden. Sie tauchte als erste Frau mit stampfendem und wütendem Elektro-Punk im Mainstream auf.

Die Wörter «fuck» und «shit» gehörten in ihren Alben zum guten Ton. Parolen wie «Fuck the Pain Away» liess sie quasi im Sekundentakt fallen. Genauso umstritten sind ihre Konzerte. Die 41-jährige Klischee-­Brecherin provoziert am Laufmeter. Ihre explosive Show treibt ihre Fans jedes Mal zu Höchstleis­tungen an. Dagegen erblassen sogar die besten Punk-Rock-Konzerte.

Im Fri-Son präsentiert Peaches ihr im Frühling erschienenes Album «I Feel Cream». Darauf gibt sie sich etwas ruhiger und weniger aggressiv. Was nicht heisst, dass sie jetzt live weniger abgeht.

Deine Meinung