Fribourg steht vor dem Ligaerhalt
Aktualisiert

Fribourg steht vor dem Ligaerhalt

Nach dem 7:2-Auswärtserfolg im vierten Match der Ligaqualifikation NLA/NLB gegen Biel benötigt Gottéron nur noch einen Sieg, um in der höchsten Spielklasse zu bleiben.




Fribourg muss wohl nicht auf die Rettung am Grünen Tisch hoffen.

Die mit dem 5:1 am Dienstag genährten Hoffnungen der Bieler erhielten wieder Auftrieb, als die Gastgeber nach gut halbem Pensum des Spiels innerhalb von 30 Sekunden vom 0:3 auf 2:3 verkürzten. Fribourg erhöhte bis zum Ende des zweiten Drittels das Skore aber wieder auf 5:2. Die Bieler handelten sich zudem eine 20-Minuten- (Captain Cyrill Pasche) und 10-Minuten-Diszplinarstrafe (Mathieu Tschantré) ein.

Das seit 1980 in der NLA spielende Fribourg muss den Ligaerhalt wohl nicht mehr auf juristischem Weg bewerkstelligen. Der Hintergrund: Kloten hatte Anfang März gegen Rapperswil/Jona Ersatzgoalie Lukas Flüeler regelwidrig im Matchblatt aufgeführt. Eine Forfait-Niederlage Klotens hätte zur Folge gehabt, dass sich Fribourg für die Playoffs qualifiziert hätte.

Der fünfte Match zwischen Gottéron und Biel findet am Samstag in Freiburg statt.

Biel - Fribourg 2:7 (0:1, 2:4, 0:2)

Eisstadion. - 7000 Zuschauer (ausverkauft, Saisonrekord). - SR Kurmann, Simmen/Sommer.

Tore: 12. Sprunger (Berger) 0:1. 23. Mäkiaho (Lintner/Ausschluss Trépanier) 0:2. 32. Vauclair (Montandon) 0:3. 34. (33:13) Perrin (Trépanier, Schirjajew/Ausschluss Marquis) 1:3. 34 (33:43) Rubin (Meyer) 2:3. 35. (34:11) Plüss (Holden) 2:4. 39. Kamber (Marquis, Plüss) 2:5. 48. Mièville (Zenhäusern/Ausschluss Rubin) 2:6. 54. Miéville (Kamber, Lintner) 2:7.

Strafen: 5mal 2 Minuten plus 5 Minuten (Pasche) plus 10 Minuten (Tschantré) plus Spieldauer- Disziplinarstrafe (Pasche) gegen Biel, 9mal 2 Minuten plus 10 Minuten (Haldimann) gegen Fribourg.

Biel: Zerzuben; Reber, Schirjajew; Werlen, Trépanier; von Gunten, Meyer; Lefebvre, Perrin, Tuomainen; Rubin, Thornton, Joggi; Pasche, Tschantré, Beccarelli; Furler, Tognini, Roder.

Fribourg: Askey; Ngoy, Kovanen; Lintner, Berger; Haldimann, Marquis; Mäkiaho, Holden, Plüss; Sprunger, Montandon, Vauclair; Zenhäusern, Kamber, Miéville; Neuenschwander, Bielmann, Botter.

Bemerkungen: Biel ohne Tremblay, Bélanger, Szucs (überzählige Ausländer), Hostettler, Falett, Jacquemet (überzählig) und Fröhlicher (verletzt). Freiburg ohne Pozivil, Shearer (überzählige Ausländer), Bashkirov, Murphy, Studer, Mona (alle verletzt), Kurka, Müller (beide krank) und Neff (überzählig).

(si)

Deine Meinung