Wegen Hitze: Fribourg verbietet Wasserentnahmen

Aktualisiert

Wegen HitzeFribourg verbietet Wasserentnahmen

Das Freiburger Tiefbauamt hat ein allgemeines Verbot für Wasserentnahmen aus Oberflächengewässern erlassen. Grund dafür sind die unterdurchschnittlichen Regenfälle.

Das Verbot tritt am Samstag in Kraft und betrifft ausser der Saane, des Schiffenen-, Murten- und Neuenburgersees alle Gewässer des Kantons. Grund sind die über längere Zeit unterdurchschnittlichen Regenfälle. Sie hätten zu einer Verminderung der Abflussmengen in den Fliessgewässern geführt. Die Situation sei in allen Wasserläufen Besorgnis erregend. Mittelfristig sei keine Verbesserung der Situation in Sicht. (dapd)

Deine Meinung