Obama: «Frieden in Afghanistan nicht so bald»
Aktualisiert

Obama«Frieden in Afghanistan nicht so bald»

US-Präsident Barack Obama rechnet nicht mit einem baldigen Ende der Gewalt in Afghanistan. Eine friedliche Zukunft sei für das Land weder rasch noch einfach zu erreichen.

Das erklärte Obama am Montag vor Veteranen in Phoenix. Der derzeitige Militäreinsatz sei «nicht nur ein Krieg, der es wert ist, ihn zu führen», sondern «entscheidend für die Verteidigung unseres Volkes». Die USA seien zur Invasion Afghanistans gezwungen worden, um weitere Anschläge wie die vom 11. September zu verhindern, erklärte der Präsident. Mit militärischer Macht allein sei der Krieg aber nicht zu gewinnen. (dapd)

Deine Meinung