Attacke gegen den Papst: Friedman: «Der Papst ist ein Lügner und Heuchler»
Aktualisiert

Attacke gegen den PapstFriedman: «Der Papst ist ein Lügner und Heuchler»

Der TV-Moderator und ehemalige Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Michel Friedman, hat den Papst scharf kritisiert.

Die umstrittene Rücknahme der Exkommunikation des britischen Bischofs und Holocaust-Leugners Richard Williamson hat vor allem in Deutschland zu geharnischten Protesten geführt. Auch der TV-Moderator Michel Friedman hat das Oberhaupt der katholischen Kirche scharf angegriffen.

«Papst macht sich Hände schmutzig»

«Der Papst ist unglaubwürdig, ein Lügner und ein Heuchler, wenn er den Menschen einerseits verkaufen möchte, er stünde auf der Grundlage der Kooperation, des Zusammenlebens zwischen Juden und Christen, er kämpfe gegen jeden Antisemiten in der Welt und er kämpfe gegen jeden Holocaust-Leugner, aber mitten im Vatikan genau diese Leute mit offenen Armen aufnimmt», sagte Friedman nach Mitteilung des Hessischen Rundfunks dem Boulevardmagazin «Maintower», das am Mittwochabend auf hr ausgestrahlt wird.

Der Papst mache sich die Hände schmutzig, wenn er diese Leute umarme. Solange er die Rehabilitation des Holocaust-Leugners Williamson nicht rückgängig mache, gebe es kein Gespräch und keinen Dialog mehr zwischen Juden und Katholiken, so Friedman.

(AP)

Deine Meinung