Fries verpasste den US-Collegetitel knapp
Aktualisiert

Fries verpasste den US-Collegetitel knapp

Der Halbfinal war Endstation für den ersten Schweizer Baseballer in den USA: Severin Fries (27) beendete mit den Bellevue Bruins die NAIA College World Series im 4. Rang.

«Ich bin sehr unzufrieden. Der Meistertitel wäre möglich gewesen», sagte Fries, der selber eine positive Bilanz aufwies. «Trotz Anfragen diverser Mannschaften und einem Angebot eines Teams aus einer unabhängigen Profiliga habe ich mich zur Rückkehr entschlossen.» Fries landet heute in der Schweiz und trainiert am Abend wieder mit den Bern Cardinals. Mit dem Schweizer Meister bestreitet er nächste Woche den Europacup in Portugal.

(pbt)

Deine Meinung