Haar: Frisurentrends 2014: Frecher – und bunter
Aktualisiert

HaarFrisurentrends 2014: Frecher – und bunter

Bei der Haarkunst 14 in Horw präsentierten am Sonntag künftige Coiffeure ihr Können – und die neusten haarigen Trends.

von
Mirjam Boss

Haarspray liegt in der Luft, junge Frauen mit Perlen, Glitzer, Champagnergläsern und sogar Brezeln im Haar sind anzutreffen. Der Anlass: die Haarkunst 14 in Horw. Knapp 200 Coiffeur-Lehrlinge aus der Zentralschweiz haben am Sonntag teilgenommen und frisierten vor 1100 Zuschauern in drei Kategorien ihre Models.

OK-Präsident Beat Widmer ist selbst seit über 40 Jahren «mit Leib und Seele» Coiffeur. «Ziel der Veranstaltung ist es, dass sich die Lehrlinge kreativ ausleben können und ihr Selbstbewusstsein stärken. Und es ist es eine gute Vorbereitung für die LAP.»

Das sind die Haar-Trends 2014

Widmer verrät die Trends für das Jahr 2014: «Ein Kurzhaarschnitt à la Miss Schweiz und der Undercut sind in Mode. Zudem tragen die Jungen gerne grelle Farben.» Dies zeigte sich auch bei den kreierten Frisuren: von rot bis grün waren fast alle Farben vertreten.

Auch die Teilnehmer sind zufrieden. Nadja Huber aus Erstfeld ist im dritten Lehrjahr und frisierte das Haar ihres Models in der Kategorie Galafrisur. «Die Frisur ist mir gut gelungen», sagt sie. Sie habe schon immer Coiffeuse werden wollen, erzählt sie weiter. Denn: «Ich arbeite gerne kreativ und mit Menschen zusammen.»

Die Kundennähe ist auch für Widmer wichtig: «Manchmal ist man nicht nur Coiffeur, sondern auch Therapeut.»

Deine Meinung