New York: Trauer um Christine McVie (79) – Sängerin von Fleetwood Mac ist tot

Aktualisiert

New YorkTrauer um Christine McVie (79) – Sängerin von Fleetwood Mac ist tot

Die britisch-amerikanische Rockband verkaufte weltweit mehr als 100 Millionen Tonträger und ist damit eine der erfolgreichsten Gruppen aller Zeiten. 

1 / 1
Die Pianistin starb im Alter von 79 Jahren.

Die Pianistin starb im Alter von 79 Jahren.

imago images/ZUMA Press

Die langjährige Sängerin und Songwriterin der Rockband Fleetwood Mac, Christine McVie, ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Das teilte die Band am Mittwoch auf ihrem offiziellen Social-Media-Kanal mit. «Es gibt keine Worte, die unsere Traurigkeit über ihr Ableben ausdrücken», hiess es in der Erklärung. «Sie war wahrhaft einmalig, besonders und talentiert über die Massen. Sie war die beste Musikerin, die man in seiner Band haben und die beste Freundin, die man in seinem Leben haben konnte.»

Christine McVie, bis 1977 mit Bassist John McVie verheiratet, schrieb und sang einige der grössten Hits der Band, darunter «Don’t Stop», das während der Trennung entstand. 

Sie gehörte zu der Besetzung, die das millionenfach verkaufte Album «Rumours» 1977 veröffentlichte. Bereits 1968, noch zu Zeiten des Bandgründers Peter Green in der4 Gruppe, spielte sie Keyboards auf den Album «Mr. Wonderful». 1995 stieg sie bei Fleetwood Mac aus, spielte danach aber noch bei einigen derer Alben mit und veröffentlichte mehrere Soloplatten.

Am 25. Februar 2020 gehörte sie zu den von Mick Fleetwood nach London gerufenen Musikerinnen und Musikern, die in einem Konzert die Musik von Peter Green – «Celebrate the Music of Peter Green» – feierten.


Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

(fos)

Deine Meinung