Früher Verdacht wurde nicht weiterverfolgt
Aktualisiert

Früher Verdacht wurde nicht weiterverfolgt

Der belgische Kinderschänder Marc Dutroux stand angeblich schon früh im Verdacht der Entführung zweier Mädchen.

Dies berichtete ein Zeuge am Donnerstag im Verfahren gegen den mehrfach vorbestraften mutmasslichen Mörder in Arlon.

Dort geht es um die Entführung von sechs Mädchen, von denen vier gestorben sind. Der Zeuge berichtete, Dutroux habe 1993 einen von ihm zum Verkauf angebotenen Lieferwagen gestohlen. Ende 1995 oder Anfang 1996 habe er Besuch erhalten von einem Beamten einer Sonderkommission, die nach den zuvor entführten Mädchen Julie und Melissa fahndete.

Dieser Beamte habe berichtet, im Verdacht stehe ein Mann aus Charleroi, der mehrere Häuser habe und Räume, in denen pornografische Filme gedreht werden können. Das trifft auf Dutroux zu.

Auf einem seiner Grundstücke wurde später auch ein Lieferwagen wie der des Zeugen beschlagnahmt, doch ist dieser spurlos verschwunden. Dutroux behauptet, das sei ein anderes Fahrzeug gewesen.

Der Zeuge sagte, er habe trotz gegenteiliger Ankündigung des Beamten dann nie wieder etwas von der Sonderkommission gehört. Die Leichen von Julie und Melissa wurden erst nach Dutroux' Verhaftung 1996 gefunden.

Ex-Frau beschuldigt Dutroux

Die mitangeklagte Ex-Frau von Dutroux, Michelle Martin, beschuldigte diesen vor Gericht, er habe den Lieferwagen gestohlen, nachdem er sich während einer Probefahrt einen Nachschlüssel angefertigt hat.

Für Dutroux ein weiterer Anlass für einen heftigen Wortwechsel: «Das sind Erfindungen. Und das geht durch, weil ich ohne Beweise verurteilt worden bin», sagte er angesichts der Tatsache, dass er wegen des Autodiebstahls längst eine Strafe absitzen musste.

Nach der Ortsbesichtigung vom Dienstag in dem grauenhaften Kellerverlies, in dem Dutroux seine Opfer gequält haben soll, sprach sich der Bürgermeister von Charleroi für den Abriss des Gebäudes aus. Niemand wolle mehr in dem Haus wohnen, sagte Jacques van Gompel nach Angaben einer Mitarbeiterin.

Es stehe seit Dutroux' Verhaftung 1996 leer, gehöre dem mutmasslichen Mörder aber immer noch. Wenn es für den Prozess keine Rolle mehr spiele, sollte es beseitigt werden.

(sda)

Deine Meinung