Aktualisiert 27.11.2009 14:40

Allgemeines

Früherer Sportmoderator muss ins Gefängnis

Der frühere Sportchef des Hessischen Rundfunks, Jürgen Emig, muss endgültig ins Gefängnis.

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe erklärte das Urteil des Frankfurter Landgerichts aus dem vergangenen Jahr für rechtskräftig.

Emig hatte nach Überzeugung der Richter als Leiter der Sportredaktion des Hessischen Rundfunks zwischen 2001 und 2004 über eine Tarnfirma mehr als eine halbe Million Euro an seinem Arbeitgeber vorbei in die eigene Tasche abgeführt. Nach Angaben des Gerichts schädigte Emig den hr (Radio und Fernsehen) um mindestens 285 000 Euro.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.