Frühling lässt das Haar lichter werden
Aktualisiert

Frühling lässt das Haar lichter werden

Nach dem Winter ist in der Tierwelt bei vielen Arten ein Fellwechsel angesagt. Laut einer aktuellen Studie sind Männer in dieser Hinsicht vielen Tieren sehr ähnlich.

Falls jemand noch daran zweifelt, dass der Mensch vom Affen abstammt, ist hier ein neuer Beleg: der vermehrte saisonale Haarausfall bei Männern. Laut einer Arbeitsgruppe rund um den französischen Forscher Dominique Michel Courtois gibt es die saisonale «Männer-Mauser» tatsächlich, wie sie im «British Journal of Dermatology» berichten.

Die Wissenschaftler untersuchten Männer über mehrere Jahre

hinweg und stellten fest, dass sich ihr Haupthaar regelmässig gegen den

Herbst hin und im Frühjahr lichtet. Im Gegensatz zur Tierwelt bedeutet dies aber nicht zwangsläufig, dass auch wieder entsprechend viele Haare nachwachsen. Die Wachstumszyklen von Frauenhaar wurden bei dieser Studie übrigens nicht untersucht.

Deine Meinung