St. Gallen: Frühling: Velomechaniker arbeiten auf Hochtouren
Aktualisiert

St. GallenFrühling: Velomechaniker arbeiten auf Hochtouren

Die Ostschweizer Velomechaniker haben alle Hände voll zu tun: Sobald der Frühling kommt, bringen massenhaft Kunden ihre Drahtesel vom Keller in den Service.

von
Urs-Peter Zwingli

«Im Moment läuft es rund in der Werkstatt», sagt Karin Ramsauer, Geschäftsführerin von Ramsauer-2-Radsport in St. Gallen. Ihr Team sei von 6 Uhr morgens bis in die Nacht damit beschäftigt, die Velos der Kunden für den Frühling auf Vordermann zu bringen. Zudem werden viele Velos mit integriertem Elektroantrieb verkauft. «Die sind etwa für den Arbeitsweg sehr bequem und liegen bei Jung und Alt im Trend», so Ramsauer.

Ähnlich beschäftigt ist Fredy Knobel vom Bike-Shop Knobel in Frauenfeld. «Sobald der letzte Schnee geschmolzen ist, bekommen die Leute wieder Lust aufs Velofahren», erklärt sich Knobel den Andrang. Im Moment kommt er mit seinen Aufträgen noch nach. «Wenn aber an Ostern gutes Wetter ist und die Nachfrage steigt, könnte es schon zu Engpässen kommen», sagt Knobel.

Dass auch viele Velos neu angeschafft werden, bestätigt Stefan Britt, Werkstattleiter der Velo-Projektwerkstatt im St. Galler Güterbahnhof: «In der aktuellen Saison haben wir bis jetzt rund 70 aufgemöbelte Occasionen verkauft.» Im Keller stehen zudem 250 weitere Modelle bereit. Britt: «Der Frühling kann kommen, wir sind bereit.»

Deine Meinung