Standort wird geschlossen: Frutiger-Tochter in Wallisellen entlässt 55 Mitarbeitende
Publiziert

Standort wird geschlossenFrutiger-Tochter in Wallisellen entlässt 55 Mitarbeitende

Der Markt und die Corona-Krise setzen der Frutiger-Tochter in Wallisellen zu. Die Baufirma schliesst auf Ende Jahr.

von
Thomas Mathis
1 / 3
Die Frutiger-Tochter in Wallisellen, die im Hochbau tätig ist, schliesst auf Ende Jahr.

Die Frutiger-Tochter in Wallisellen, die im Hochbau tätig ist, schliesst auf Ende Jahr.

Google Maps
Betroffen sind 55 Mitarbeitende.

Betroffen sind 55 Mitarbeitende.

20min/Marvin Ancian
Grund für die Schliessung sei die angespannte Marktlage.

Grund für die Schliessung sei die angespannte Marktlage.

20min/Marvin Ancian

Darum gehts

  • Die Baufirma Frutiger AG Zürich kann nicht kostendeckend geführt werden.

  • Deshalb wird die Tochtergesellschaft auf Ende Jahr geschlossen.

  • Davon betroffen sind 55 Mitarbeitende.

Die Baugruppe Frutiger hat eine Tochtergesellschaft in Wallisellen – doch nur noch bis Ende Jahr. Dann wird die Geschäftstätigkeit der Frutiger AG Zürich eingestellt. Das Unternehmen hatte in den vergangenen Jahren zunehmend Schwierigkeiten mit der angespannten lokalen Marktsituation, wie die Gruppe in einer Mitteilung schreibt. «Die ungenügende Ertragslage und der Preiskampf unter den Mitbewerbern verunmöglichten es, die erforderliche Qualität der Bauleistungen kostendeckend zu erbringen», heisst es. Aufgrund der Corona-Pandemie erwarte man einen weiteren Markt- und Margenrückgang.

Die Auslastung werde derzeit nur dank Kurzarbeit und des Einsatzes der lokalen Mitarbeitenden bei überregionalen Baustellen ausserhalb von Zürich erreicht. Von der Schliessung der Tochterfirma, die im Hochbau tätig ist, sind 55 Mitarbeitende betroffen. Ihnen wird gekündigt. Dank eines Stellenpools könne dem Grossteil der Betroffenen eine andere Stelle in der Frutiger Gruppe angeboten werden. Weiter sei ein Sozialplan in Ausarbeitung. Mitinhaber Luc Frutiger bedauert die Entwicklung und betont, dass die Mitarbeitenden in dieser schwierigen Phase auf die Unterstützung der Arbeitgeberin zählen dürfen.

Nicht betroffen von den Restrukturierungsmassnahmen sind die rund 220 übrigen Mitarbeitenden der anderen Tochterunternehmungen der Frutiger Gruppe im Grossraum Zürich.

Deine Meinung