Aktualisiert 05.10.2004 20:14

Fuchs: Öko-Autos von Steuer befreien

SVP-Grossrat Thomas Fuchs fordert, dass die Steuern für Öko-Autos abgeschafft werden. Eine interessante Idee, aber nicht neu, kontern die Grünen – und finden Fuchs inkonsequent.

«Ein bemerkenswert guter Vorstoss – das hätte ich nicht erwartet», sagt Sabine Gresch, Grossrätin vom Grünen Bündnis. Die Idee sei aber nicht neu: Vor vier Jahren hätte das Stimmvolk einen ähnlichen Vorschlag bachab geschickt. Die Grüne Politikerin kritisiert: «Schade, dass Thomas Fuchs selber nicht konsequent ist.» Der SVP-Politiker, der im neusten Vorstoss für ökologische Anliegen weibelt, fährt nämlich nach eigenen Angaben einen Mercedes 500 und einen Landrover Discovery, der etwa 16 Liter auf 100 km verbraucht.

Für Fuchs kein Widerspruch: «Ich will niemanden zwingen, ein umweltfreundliches Auto zu kaufen.» Er wolle nur Anreize schaffen. Er hofft, dass sein Vorschlag von den Grünen nicht abgeschmettert werde, weil er von der «falschen Seite» komme.

Auf grosse Unterstützung aus dem eigenen Lager zählt Thomas Fuchs nicht. «Einige Kollegen werden denken, ‹jetzt spinnt er›», sagt er. «Aber im Parteiprogramm steht nicht, man müsse möglichst viel Most brauchen.» Der Berner SVP-Präsident Hermann Weyeneth ist trotzdem kritisch: «Ich glaube nicht, dass dieser Vorstoss eine Chance hat.»

Andrea Abbühl

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.