Basler Auf und Ab: Führung – Rückstand - Sieg
Aktualisiert

Basler Auf und AbFührung – Rückstand - Sieg

Der FC Basel erlebt im CL-Playoff-Hinspiel gegen Ludogorez Rasgrad ein Wechselbad der Gefühle. Am Schluss jubeln die Bebbi aber über einen 4:2-Auswärtssieg.

von
heg

Der FC Basel startet gut ins CL-Playoff-Hinspiel gegen Ludogorez Rasgrad. Im bulgarischen Nationalstadion in Sofia trifft Mohamed Salah bereits nach zwölf Minuten zur FCB-Führung. Der Ägypter zieht von halblinks ab und haut das runde Leder in die Maschen. Das wichtige Auswärtstor für Basel ist Tatsache.

Der bulgarische Meister kommt jedoch immer besser in Fahrt. Marcelinho gleicht nur elf Minuten später aus. Noch vor der Pause hätten die Rotblauen auch in Rückstand geraten können. Dies passiert nach dem Pausentee. Rasgrad drückt die Bebbi hinten rein und in der 50. Minute trifft Ivan Stojanov zur 2:1-Führung.

Basler Doppelschlag innert fünf Minuten

Der Rückstand scheint die Rotblauen geweckt zu haben. Salah mit seinem zweiten Treffer in der 59. Minute und Sio mit seiner Basler Torpremiere fünf Minuten später schiessen den FCB wieder in Führung. Rasgrad kommt zwar noch zu guten Torchancen, ein Treffer gelingt ihnen aber nicht mehr.

In der 83. Minute schwächt Caiçara die Gastgeber zusätzlich. Er säbelt Salah im Sechzehner um und sieht die Rote Karte. Fabian Schär verwandelt den Penalty zum 4:2-Schlussresultat. Die Basler Ausgangslage für das Rückspiel am nächsten Dienstag ist also sehr gut, um erneut in die Champions League einzuziehen.

Deine Meinung