Aktualisiert 14.07.2009 14:28

SCL TigersFührungswechsel bei einer Million Franken

Fünf Emmentaler Persönlichkeiten haben den Verein «Rettet die Tiger» gegründet. Das Ziel: Bis Mitte August eine Million sammeln, mit diesem Geld in die SCL Tigers AG einsteigen und ab der nächsten Generalversammlung im Herbst die Führung des Unternehmens übernehmen.

von
Klaus Zaugg

Die fünf sind im Emmental verwurzelte, im Business erfolgreiche Persönlichkeiten: Peter Jakob (Präsident), Enrico Casanovas, Ernst Kühni, Dr. jur. Walter Gerber und Martin Lenz.

Der amtierende Präsident Hans Grunder mochte zwar die Frage, ob er beim Einstieg der neuen Führung im Verwaltungsrat bleiben oder zurücktreten werde, weder mit Ja noch mit Nein beantworten. Er sei nicht der Typ, der einfach davonlaufe. Aber wer ihn kenne, wisse, dass er auch kein Sesselkleber sei. Nach sieben Jahren bei den SCL Tigers sei so oder so der Moment für eine Bestandesaufnahme gekommen. «Wer mich kennt, weiss, dass ich ein Amt selten länger als acht Jahre besetzt habe.» Damit ist klar: Findet der Verein «Rettet die Tiger» die Million, dann wird Peter Jakob der neue Präsident der SCL Tigers sein und Hans Grunder verlässt den Verwaltungsrat.

Der Verein «Rettet die Tiger» strebt für das Unternehmen SCL Tigers schwarze Zahlen an. Jakob machte klar, dass er kein neuer Walter Frey sein könne und wolle. «Wir engagieren uns alle im Rahmen des üblichen Sponsorings.» Da dürfte die Obergrenze bei 100 000 Franken liegen.

Stadion-Neubau bleibt unkonkret

Keine konkreten Angaben sind zum Neubau des Stadions gemacht worden. Jakob führte aus, dass jetzt erst einmal die SCL Tigers auf ein wirtschaftlich solides Fundament gestellt werden müssen und dass es wichtig sei, sich intensiv um die Nachwuchsorganisation (SCL Young Tigers) zu kümmern. Erst dann könne man über ein Stadionprojekt diskutieren.

Jakob ist zuversichtlich, dass die Million gefunden wird.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.