Drama in den USA: Fünf Kleinkinder sterben bei Hausbrand
Aktualisiert

Drama in den USAFünf Kleinkinder sterben bei Hausbrand

Eine Familie im US-Staat Minnesota wurde im Schlaf vom Feuer überrascht. Zwei seiner Kinder konnte der Vater retten. Für fünf weitere kam jede Hilfe zu spät.

Feuerwehrmänner durchsuchen des Hauses in dem  fünf Kinder ums Leben kamen.

Feuerwehrmänner durchsuchen des Hauses in dem fünf Kinder ums Leben kamen.

Fünf kleine Kinder sind in der Nacht zum Freitag bei einem nächtlichen Brand eines Mietshauses in Minneapolis (US-Bundesstaat Minnesota) ums Leben gekommen. Der Vater konnte zwei seiner Kinder vor dem Flammentod retten.

Der Mann und die beiden Mädchen kamen schwer verletzt ins Spital, wie der Lokalsender «KARE11» berichtete. Nachbarn zufolge soll es sich bei den toten Kindern um drei Mädchen und zwei Jungen unter zehn Jahren handeln.

Die Familie sei wohl im Schlaf von dem Feuer überrascht worden, hiess es. Der Vater habe aus dem Schlafzimmerfenster um Hilfe geschrien und sei dann gesprungen, um von draussen ins Haus zu gelangen.

«Ich hörte meine Tochter schreien»

Nachdem er zwei Kinder gerettet habe, sei er wieder in Haus gestürmt, erzählt der geschockte Vater in einem Telefoninterview mit dem TV-Sender «CBS»: «Ich hörte meine Tochter schreien, aber ich konnte nicht zur ihr.» Schliesslich hätte er wegen der enormen Hitze aufgeben müssen. «Von meinen sieben Kindern, sind mir zwei geblieben. Ich muss stark für sie sein.»

«Das ist ein tragischer Tag für die Stadt Minneapolis», sagte Bürgermeisterin Betsy Hodges der «Star Tribune». Den Medienberichten zufolge hatte die Familie erst im vergangenen Jahr die Mutter verloren, die im Alter von 31 Jahren an Krebs gestorben war.

Altes Haus für arme Familie

Insgesamt hätten 15 Menschen in dem Haus gewohnt, berichtete die Zeitung «Minneapolis Star Tribune». Die Bewohner im ersten Geschoss des Hauses hätten - geweckt von Schreien und Brandgeruch - das Gebäude rechtzeitig verlassen können.

Die Brandursache war nach Angaben der Feuerwehr zunächst unklar. Als die Einsatzkräfte bei dem Gebäude eintrafen, sei bereits dichter Rauch aus den oberen Etagen gedrungen. Über 40 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Bei dem Gebäude handelt es sich nach Angaben der «Minneapolis Star Tribune» um ein mehr als 100 Jahre altes Doppelhaus. Besitzer sei eine Firma aus Minnesota, die renovierungsbedürftige oder verfallene Gebäude kaufe, um sie wiederaufzubauen und an einkommensschwache Familien zu vermieten. (sda)

Deine Meinung