Aktualisiert

Fünf Kollisionen mit zwei Promillen

Fünf Kollisionen in Serie hat ein 55-jähriger Automobilist am Mittwochabend auf der Fahrt von Luzern nach Ebikon verursacht - dort platzte ihm ein Vorderreifen.

Die Polizei liess ihn den Alkoholblastest machen. Resultat: 2,02 Promille.

Um zirka 19.30 Uhr war der Automobilist an der Utenbergstrasse in Luzern zu seiner Irrfahrt aufgebrochen. Dort verursachte er beim Manövrieren auf dem Parkplatz bereits zwei Kollisionen. Auf der Adligenswilerstrasse geriet er auf die Gegenfahrbahn: Es kam zu einer Streifkollision. Dann stiess er beim Überholen mit einem weiteren Auto zusammen.

Bei einer Verzweigung in Ebikon driftete das Auto mit seinem Lenker nach links ab, geriet in eine Grünanlage und stiess gegen eine Hinweistafel - Kollision Nummer 5. Dabei platzte laut Polizei- Communiqué vom Donnerstag ein Reifen und verhinderte weitere Karambolagen. Der Führerausweis wurde dem Mann abgenommen.

(sda)

Deine Meinung