Neue Architektur-Projekte: Fünf spektakuläre Häuser, die dieses Jahr gebaut werden
Jason Whitaker
Publiziert

Neue Architektur-ProjekteFünf spektakuläre Häuser, die dieses Jahr gebaut werden

Die Entwürfe sind fertig, das Bauland wurde gefunden, aber der Spatenstich verzögert sich: Wir zeigen dir Projekte, die nur darauf warten, endlich gebaut zu werden.

von
Meret Steiger

Ein Haus zu bauen ist ein riesiges Projekt: Es braucht einen guten Entwurf, entsprechendes Bauland, die nötigen Bewilligungen und die finanziellen Mittel. Aber trotz aller Hürden und Risiken ist es der Traum vieler, sich eines Tages ein eigenes Haus bauen zu können.

Falls du zufällig zu den Menschen gehörst, die zwar das nötige Vermögen, nicht aber ein Gefühl für Design und Architektur mitbringen, dann haben wir etwas für dich: Wir zeigen vier Häuser (und ein weiteres, spannendes Projekt), die nur darauf warten, endlich gebaut zu werden. Die Architekten und Architektinnen haben bereits viel Arbeit investiert – jetzt braucht es nur noch jemanden, der den Bau finanzieren kann – oder die nötigen Bewilligungen erteilt.

Mines Park von A6 Architects in Cambridgeshire, England

Als «modernes Bauernhaus» wird der Entwurf für das Haus im englischen Cambridgeshire bezeichnet.

Als «modernes Bauernhaus» wird der Entwurf für das Haus im englischen Cambridgeshire bezeichnet.

The Modern House / A6 Architects
Darin sollen nun moderne Materialien und Bauweisen aus vergangenen Jahrhunderten kombiniert werden.

Darin sollen nun moderne Materialien und Bauweisen aus vergangenen Jahrhunderten kombiniert werden.

The Modern House / A6 Architects
Ist es dann fertiggestellt, ist das Haus riesig: Es hat 1’100 Quadratmeter Wohnfläche, verteilt auf vier Stockwerke.

Ist es dann fertiggestellt, ist das Haus riesig: Es hat 1’100 Quadratmeter Wohnfläche, verteilt auf vier Stockwerke.

The Modern House / A6 Architects

Der «Mines Park» ist ein 40 Hektar grosses Grundstück. Es gibt bereits eine Baubewilligung für ein «modernes Bauernhaus», das Tom Emerson von A6 Architects entworfen hat. Das Haus, in dem sich moderne Materialen und traditionelle Bauweisen aus dem 18. Jahrhundert treffen sollen, wird einst 1’100 Quadratmeter Wohnfläche auf vier Stockwerken haben.

Zu den Highlights gehört ein zweistöckiges Wohnzimmer, eigene Terrassen für die Schlafzimmer und eine grandiose Aussicht auf den grosszügigen Umschwung. Zusätzlich gibt es einen Pool, einen Fitnessraum und eine unterirdische Garage. Neben dem Haupthaus sollen zwei Gästehäuser entstehen, umgeben von einem Kräutergarten, einem Gewächshaus und einer Obstplantage. Kostenpunkt: Drei Millionen Pfund (3,78 Millionen Franken) für das Grundstück und die Planung.

Villa Wolfspfad von Rainger Görg Architekten in Bad Soden

Die Villa Wolfspfad befindet sich rund 25 Minuten entfernt von Frankfurt. Designmässig orientiert sich die Villa an Walter Gropius’ Bauhaus-Stil.

Die Villa Wolfspfad befindet sich rund 25 Minuten entfernt von Frankfurt. Designmässig orientiert sich die Villa an Walter Gropius’ Bauhaus-Stil.

Fantastic Frank
Das besondere an dieser Villa ist das Atrium, das im offenen Wohnzimmer ist. Hinter Glas wachsen dort zwei Bäume.

Das besondere an dieser Villa ist das Atrium, das im offenen Wohnzimmer ist. Hinter Glas wachsen dort zwei Bäume.

Fantastic Frank
Ausserdem gibt es eine riesige Dachterrasse und einen eigenen Weinkeller. Kostenpunkt: 1,6 Millionen Euro (1,74 Millionen Franken), ohne Weiterentwicklung.

Ausserdem gibt es eine riesige Dachterrasse und einen eigenen Weinkeller. Kostenpunkt: 1,6 Millionen Euro (1,74 Millionen Franken), ohne Weiterentwicklung.

Fantastic Frank

Frankfurt am Main ist ein wichtiger Finanzplatz, eine der wenigen Städte in Europa und die einzige Stadt in Deutschland, die den Bau von Hochhäusern im Stadtzentrum erlaubt. Entsprechend nennt man die Stadt auch Mainhattan, in Anlehnung an Manhattan und dessen Skyline. Das Haus, das etwas ausserhalb von Frankfurt auf einen Investor oder eine Investorin wartet, ist aber kein Hochhaus.

Die Villa Wolfspfad orientiert sich architektonisch eher am modernen Stil, den man von Walter Gropius’ Bauhaus kennt. Sie soll in Bad Soden gebaut werden und erinnert an eine besonders elegante Schuhschachtel. Im Erdgeschoss befindet sich ein offenes Wohnzimmer mit einem Atrium mit Bäumen. Daneben gibt es eine eigene Bar, ein Cheminée und eine riesige Dachterrasse. Es gibt ausserdem eine separate Unterkunft für Angestellte und einen grossen Weinkeller. Kostenpunkt: 1,6 Millionen Euro (1,74 Millionen Franken), ohne Weiterentwicklung.

Starburst House von Whitaker Studio in Kalifornien

Dieses Haus, das aussieht als würde es gerade explodieren oder zumindest wachsen, besteht aus 21 Schiffscontainern.

Dieses Haus, das aussieht als würde es gerade explodieren oder zumindest wachsen, besteht aus 21 Schiffscontainern.

James Whitaker
Sie sind in der Mitte verbunden, um einen grossen, offenen Bereich zu schaffen.

Sie sind in der Mitte verbunden, um einen grossen, offenen Bereich zu schaffen.

James Whitaker
In den Armen des Containerhauses befinden sich weitere Zimmer, zum Beispiel hier das Schlafzimmer – natürlich mit Aussicht in den Joshua Tree National Park.

In den Armen des Containerhauses befinden sich weitere Zimmer, zum Beispiel hier das Schlafzimmer – natürlich mit Aussicht in den Joshua Tree National Park.

James Whitaker

Ein unübliches und futuristisches Design hat das Starburst House von Architekt James Whitaker. Das Haus besteht aus Containern, die sich in der Mitte treffen und so einen grossen Raum mit mehreren Armen bilden, in denen weitere Zimmer untergebracht sind. Laut Whitaker soll das Gebäude auch ein bisschen an ein Raumschiff erinnern.

Zu den Highlights gehört auch bei diesem Haus die Aussicht: Es soll einst auf einem 36 Hektar grossen Grundstück im Joshua Tree National Park in Kalifornien stehen – also weit ab vom Schuss, aber eben auch schön einsam. Whitaker würde gerne Mitte des Jahres mit dem Bau beginnen. Wer es jetzt kauft, kann noch diverse Änderungswünsche anbringen. Kostenpunkt: 3,5 Millionen Dollar (2,69 Millionen Franken).

Hawks Nest von Andros Architects in Griechenland

Verschmilzt mit seiner Umgebung: Das Hawks Nest (Deutsch: Falkennest) auf der griechischen Insel Andros.

Verschmilzt mit seiner Umgebung: Das Hawks Nest (Deutsch: Falkennest) auf der griechischen Insel Andros.

Andros Architects
Dieses Haus halt alles, wovon du schon immer geträumt hast: Einen Infinity-Pool mit sagenhaftem Meerblick, diverse Schlafzimmer für dich und deine Gäste …

Dieses Haus halt alles, wovon du schon immer geträumt hast: Einen Infinity-Pool mit sagenhaftem Meerblick, diverse Schlafzimmer für dich und deine Gäste …

Andros Architects
… und eine Aussenküche hat es natürlich auch. Das ganze Haus hat rund 300 Quadratmeter Wohnfläche.

… und eine Aussenküche hat es natürlich auch. Das ganze Haus hat rund 300 Quadratmeter Wohnfläche.

Andros Architects

Das ist nicht nur ein sehr geiles Haus, es wird auch an einem fantastischen Ort stehen: An einem Hang auf der Insel Andros in Griechenland. Das Haus verschmilzt mit dem steinigen Terrain und bietet eine sagenhafte Aussicht auf das Meer. Den Grundriss gibt es nur für ernsthaft interessierte Käufer, eine Übersicht gibt es allerdings auf der Website.

Das Grundstück ist 4000 Quadratmeter gross und befindet sich nur rund 100 Meter von einem privaten Strandabschnitt entfernt. Es wird sechs Schlafzimmer geben und das ganze Haus hat eine Wohnfläche von 300 Quadratmetern – und einen beheizten Aussenpool. Kostenpunkt: Preis auf Anfrage, die Baubewilligung ist bereits erteilt.

Haus zum Falken von Santiago Calatrava in Zürich

Von 1985 bis 1992 hat Architekt Santiago Calatrava den Bahnhof Stadelhofen gebaut. Jetzt macht er weiter: Mit einem Geschäftshaus, das viele mit einer Luxusjacht vergleichen.

Von 1985 bis 1992 hat Architekt Santiago Calatrava den Bahnhof Stadelhofen gebaut. Jetzt macht er weiter: Mit einem Geschäftshaus, das viele mit einer Luxusjacht vergleichen.

Santiago Calatrava Architects & Engineers
Das Bürogebäude wurde im Auftrag der AXA Versicherung entworfen und soll nicht nur Platz für hunderte von Angestellten bieten, sondern auch für 1000 Velos.

Das Bürogebäude wurde im Auftrag der AXA Versicherung entworfen und soll nicht nur Platz für hunderte von Angestellten bieten, sondern auch für 1000 Velos.

Santiago Calatrava Architects & Engineers
Damit soll der Vorplatz des Bahnhofs Stadelhofen entlastet werden. Das Projekt ist nicht unumstritten, möglicher Baubeginn ist Frühling 2021.

Damit soll der Vorplatz des Bahnhofs Stadelhofen entlastet werden. Das Projekt ist nicht unumstritten, möglicher Baubeginn ist Frühling 2021.

Santiago Calatrava Architects & Engineers

Auch in der Schweiz wird spektakulär gebaut. Das Haus zum Falken von Architekt Santiago Calatrava soll einst am Zürcher Stadelhofen gebaut werden. Es handelt sich dabei um ein Bürogebäude für die AXA, das zudem auch noch das Veloproblem am Stadelhofen lösen soll: Das Haus zum Falken wird mit 1000 unterirdischen Velostellplätzen ausgestattet.

Ursprünglich hätte der Bau bereits im vergangenen Frühling beginnen sollen, das hat sich aber wegen Corona verzögert. Der aktuelle Zeitplan hofft auf den Baubeginn im zweiten Quartal 2021. Kostenpunkt: 43 Millionen Franken.

Kennst du noch weitere aussergewöhnliche Gebäude, deren Bau bald beginnt? Erzähl es uns in den Kommentaren!

Deine Meinung

6 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

aprilfool

24.02.2021, 16:12

Es fehlt in der Umfrage: welches gefällt dir am wenigsten?

Architekt

23.02.2021, 08:37

Schade dass ihr diese 5 Projekte als die diesjährigen Highlights in der Architekturszene präsentiert. Es gibt so viele tolle schöne Projekte insbesondere auch in der schweizer Architekturszene. Wie wunderbar es doch wäre wenn ihr diese zeigen würdet und somit die Leser/innen für gute Architektur sensibilisieren würdet. Nehmt eure soziale Verantwortung mit sovielen Nurzern wahr!!

Lernen

23.02.2021, 08:35

Die stabile, gute und schöne Bauweise und durchdachte Platzierung der Bauten in früheren Zeiten war um Welten besser. Werden diese Häuser in 500 Jahren noch stehen wie die wunderschönen Renaissance-Paläste in Florenz? Nein.