Reiseblog: Fünf Südafrika-Stopps für Adrenalinjunkies
Aktualisiert

ReiseblogFünf Südafrika-Stopps für Adrenalinjunkies

Neben einer interessanten Geschichte und Kultur, beeindruckender Natur und erstklassiger Küche hat Südafrika noch etwas zu bieten: Action.

von
Jeremy Kunz
reisewerk.ch
Nichts für Nervenschwache: Ein Bungeesprung von der Bloukrans-Brücke.

Nichts für Nervenschwache: Ein Bungeesprung von der Bloukrans-Brücke.

Diese fünf Dinge, sollten sich Adrenalinjunkies in Südafrika nicht entgehen lassen:

■ Den unglaublichen Bungeesprung von der Bloukrans-Brücke. Mit 216 Metern ist es der längste Bungeesprung der Welt.

■ Einen Panorama-Flug buchen und Südafrika von oben erleben. Alternativ mit dem Heissluftballon fliegen.

■ Beim Big Rush Swing an einem Seil durch das Fussballstadion in Durban schwingen. Allein der Aufstieg ist unglaublich angsteinflössend.

■ Eine Bootssafari machen und dabei neben Delfinen auch auf Seelöwen und (von August bis Oktober) Wale treffen.

■ In der Cango Wildlife Ranch mit Krokodilen tauchen gehen – trotz des schützenden Käfigs handelt es sich um eine echte Mutprobe!

Ein Beitrag von reisewerk.ch

Deine Meinung