Aktualisiert 01.01.2010 08:20

Gefährliches FeuerwerkFünf Tote in der Silvesternacht

In der Silvesternacht sind auf den Philippinen bei Unfällen mit Feuerwerkskörpern mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. 200 weitere Menschen wurden verletzt.

Eine Frau verbrannte mit ihrem fünfjährigen Jungen in einem Laden für Böller, der in Brand geriet, wie die Polizei in Gingoog City rund 800 Kilometer südlich von Manila berichtete. Der Junge schlief in dem Laden, und die Mutter war hineingerannt, um ihn zu retten.

Auch in Munoz City starb jemand, als eine weggeworfene Zigarette mehrere Stände mit Böllern in Brand setzte. Zwei Teenager kamen in Zamboanga City ums Leben, während sie um kurz vor Mitternacht ein Feuerwerk anschauten. Die Hängebrücke, auf der sie sassen, brach ein.

In der Hauptstadt Manila verletzten sich 268 Menschen beim Knallen und mussten in Spitälern behandelt werden.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.