Schwere Kopfverletzungen: Fünf Unbekannte schlagen Mann (23) zusammen
Aktualisiert

Schwere KopfverletzungenFünf Unbekannte schlagen Mann (23) zusammen

Im Zürcher Kreis 5 eskalierte eine verbale Auseinandersetzung zwischen einem Russen und fünf Unbekannten. Der 23-Jährige blieb schwer verletzt liegen. Die Täter sind flüchtig.

Der schwer verletzte 23-Jährige wurde an der Konradstrasse im Zürcher Kreis 5 aufgefunden.

Der schwer verletzte 23-Jährige wurde an der Konradstrasse im Zürcher Kreis 5 aufgefunden.

Laute Schreie weckten gegen 5.30 Uhr am Sonntagmorgen einen Anwohner an der Konradstrasse in Zürich. Als er die Unruhestifter zurecht weisen wollte, sah er, dass sie sich um einen Mann kümmerten, der am Boden lag. «Er war eindeutig schwer verletzt und lag bewusstlos da», so der Anwohner. Auch als die Sanität kam, sei er mindestens zu Beginn nicht zu sich gekommen.

Laut Statpolizei handelt es sich um einen 23-jährigen Russen, der von einer Gruppe von Männern zusammengeschlagen wurde. Die Umstände des Zwischenfalls seien nicht bekannt. «Gemäss ersten Ermittlungen war es zwischen dem Russen und fünf Unbekannten zu einer vorderhand verbalen Auseinandersetzung gekommen», so die Polizei.

«Wir dachten es sei Teil der Aufführung»

Plötzlich schlugen sie zu

Auf einmal seien die fünf auf den jungen Mann losgegangen und hätten ihn zusammengeschlagen, heisst es in der Mitteilung. Sie liessen von ihrem Opfer auch nicht ab, als es schon am Boden lag. Um 05.25 Uhr meldete ein Anwohner der Polizei, auf der Strasse liege reglos ein blutender Mann.

Laut Polizei hatten sich die fünf Täter nach dem Angriff vermutlich in Richtung Langstrasse entfernt. Sie werden wie folgt beschrieben: 20-30 Jahre alter Mann, 175-185 cm gross, muskulöse Statur mit breiten Schultern. Die anderen vier Täter sind alle 20-25 Jahre alt. Einer trug eine Bomberjacke mit Fell. Die Polizei hofft, mit Hilfe von Zeugen die Tat aufklären zu können. (sda)

Deine Meinung