Aktualisiert

Fünf Verletzte bei Explosion in Istanbul (Neu: Fünf Verletzte)

Bei einer Explosion an einem Fähranleger in Istanbul sind fünf Menschen verletzt worden, darunter ein Polizist.

Die Detonation ereignete sich nach Angaben der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu am Abend gegenüber eines Fährenanlegers in Avcilar auf der europäischen Seite des Bosporus. Nach Polizeiangaben wurde ein in einem Mülleimer versteckter Sprengsatz beim Vorbeifahren eines Streifenwagens ferngezündet.

Über die Urheber des Anschlags war zunächst nichts bekannt. In der Türkei haben in der Vergangenheit kurdische Rebellen, Islamisten und linksradikalen Gruppen Bomben gelegt. Mit zwei Bombenanschlägen hatten Attentäter in der westtürkischen Stadt Izmir am Dienstag einen Menschen getötet und elf weitere verletzt.

(sda)

Deine Meinung